Auktion Dosen und Miniaturen, Taschenuhren

» zurücksetzen

Kratervase mit Münchener Vedute
Detailabbildung: Kratervase mit Münchener Vedute
Detailabbildung: Kratervase mit Münchener Vedute
Detailabbildung: Kratervase mit Münchener Vedute
Detailabbildung: Kratervase mit Münchener Vedute

349
Kratervase mit Münchener Vedute

Höhe: 25 cm.
Bodenseitige eingeprägte Schildmarke (ab 1754), geritzte Nummern „20“ und „4“. Rückseitige goldradierte Datierung „1846“.
Nymphenburg, um 1846.

Katalogpreis € 4.000 - 5.000 Katalogpreis€ 4.000 - 5.000  $ 4,800 - 6,000
£ 3,600 - 4,500
元 30,240 - 37,800
₽ 340,680 - 425,850

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Über quadratischer Plinthe der Spulenfuß den kelchförmigen Korpus tragend. Dieser mit zwei seitlich angesetzten Frauenkopfhandhaben in Bisquitporzellan. Vergoldung in antikischer Negativornamentik. Frontale Wiedergabe des Marienplatzes nach einer unidentifizierten Vorlage. Weit ausgestellter Rand mit teilweise auch inwandiger Vergoldung. Kaum sichtbarer Chip am oberen Fußansatz. (1011201) (13)


Krater vase with veduta of Munich
Height: 25 cm.
Impressed shield mark on base (from 1754), scratched numbers „20“ and 24“.
Nymphenburg, ca. 1846.

Hardly visible chip on upper foot edge.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe