Auktion Gemälde Alte Meister - Teil I

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Giovanni Paolo Panini, 1691 Piacenza – 1765 Rom

Sie interessieren sich für Werke von Giovanni Paolo Panini?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Giovanni Paolo Panini in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Giovanni Paolo Panini, 1691 Piacenza – 1765 Rom
Detailabbildung: Giovanni Paolo Panini, 1691 Piacenza – 1765 Rom
Detailabbildung: Giovanni Paolo Panini, 1691 Piacenza – 1765 Rom
Detailabbildung: Giovanni Paolo Panini, 1691 Piacenza – 1765 Rom
Detailabbildung: Giovanni Paolo Panini, 1691 Piacenza – 1765 Rom
Detailabbildung: Giovanni Paolo Panini, 1691 Piacenza – 1765 Rom
Detailabbildung: Giovanni Paolo Panini, 1691 Piacenza – 1765 Rom
Detailabbildung: Giovanni Paolo Panini, 1691 Piacenza – 1765 Rom
Giovanni Paolo Panini, 1691 Piacenza – 1765 Rom

375
Giovanni Paolo Panini,
1691 Piacenza – 1765 Rom

Ruinencapriccio mit Reiterstand Bild des Marcus AureliusÖl auf Leinwand.
109 x 148 cm.
In vergoldetem und ornamental verziertem Rahmen.

Katalogpreis € 150.000 - 200.000 Katalogpreis€ 150.000 - 200.000  $ 157,500 - 210,000
£ 135,000 - 180,000
元 1,099,500 - 1,466,000
₽ 9,907,500 - 13,210,000

Beigegeben ein Gutachten von Professor Arisi, in Kopie.
Giancarlo Sestieri hingegen stellt heraus, dass es sich bei dem vorliegenden Werk um eine autografe Version Paninis, also um ein eigenhändiges Werk des genannten Künstlers handelt.
Beigegeben auch ein Gutachten von Prof. Monti von 1993, in Kopie.

Diese vielschichtige in die Tiefe gestaffelte Komposition bietet eine reichhaltiger Schau historischer Architekturen: links eine ionische Ruine, ein ägypto-römischer Obelisk, kannelierte Säulenstümpfe, eine Darstellung des Reiterstandbildes des Kaisers Marcus Aurelius von der Piazza del Campodoglio, eine Rundbogenarkade, ein Relief mit römischen Trophäen, eine römische Ruine mit darinstehender Standfigur, eine große Farnese-Vase, der Porticus des Pantheon, eine Apollo Statue (aus der Villa Medici, daraufhin in Florenz).

Provenienz:
Adriano Ribolzi, Montecarlo.
Erworben von Vorbesitzer bei:
Baron de Dombrosky, erworben 1955-1960 in:
Castello di Vincigliata, Fiesole.

Anmerkung:
Die gleiche Darstellung, jedoch mit kleineren Maßen in: Auktion Finarte, Lugano, Schweiz, 16. Mai 1992, Lot 33. Eine weitere Version mit 121,5 x 142,5 cm wird im Ulster Museum in Nord Irland verwahrt; eine Version ist im Louvre, Paris (99 x 136 cm, Inv.Nr. MNR 301); eine Version wurde am 11. März 1983 bei Christie‘s, London, unter Lot 66 (114,3 x 146,6 cm) angeboten; eine Version bei Auktion Christie‘s, London, am 12. Juli 1985 unter Lot 128 (91,4 x 125 cm); Auktion Christie‘s, New York, 16. Januar 1992, Lot 66 (109,2 x 148 cm); eine quadratische Version befindet sich in einer Privatsammlung in Piacenza (90 x 89 cm); eine Version bei Sotheby‘s, London, 21. September 2006, Lot 330 (73,5 x 125 cm); eine weitere quadratische Version bei: Schwab Gallery, New York (110 x 110 cm) (1330421) (13)



Giovanni Paolo Panini,
1691 Piacenza – 1765 Rome

RUIN CAPRICCIO WITH EQUESTRIAN STATUE OF MARCUS AURELIUS
Oil on canvas.
109 x 148 cm.

Accompanied by an expert’s report by Professor Arisi in copy. Giancarlo Sestieri, on the other hand, points out that the present work is an autograph version of Panini, i.e., a work by the artist named.
Accompanied by an expert’s report by Professor Monti from 1993, in copy.

Provenance:
Adriano Ribolzi, Montecarlo.
Acquired by the previous owner at:
Baron de Dombrosky, purchased 1955-1960 in:
Castello di Vincigliata, Fiesole.

Examples of comparison:
The same depiction in smaller dimensions in: Auction Finearte, Lugano, Switzerland, 16 May 1992, lot 33. Another version measuring 121.5 x 142.5 cm is held at the Ulster Museum in Northern Ireland; a version is held at the Louvre, Paris (99 x 136 cm, inv. no. MNR 301); a version was offered at Christie’s, London, 11 March 1983, lot 66 (114.3 x 146.6 cm.; a version was offered at Christie’s, London, 12 July 1985, lot 128 (91.4 x 125 cm.); Christie’s sale, New York, 16 January 1992, lot 66 (109.2 x 148 cm); A square version is held at a private collection in Piacenza ( 90 x 89 cm; A version at Sotheby’s, London, 21 September 2006, lot 330 (73.5 x 125 cm); another square version at: Schwab Gallery, New York (110 x 110 cm).

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

Werke dieses Künstlers in unseren
Dezember - Auktionen 2022, Donnerstag, 8. Dezember 2022

Giovanni Paolo Panini, <br>1691 Piacenza – 1765 Rom

201 / Giovanni Paolo Panini,
1691 Piacenza – 1765 Rom

Giovanni Paolo Panini, <br>1691 Piacenza – 1765 Rom, zug.

198 / Giovanni Paolo Panini,
1691 Piacenza – 1765 Rom, zug.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Giovanni Paolo Panini angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Giovanni Paolo Panini kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Giovanni Paolo Panini verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

×

KUNSTEXPERTEN (M/W/D)

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir ab sofort in Festanstellung erfahrene Kunstexperten

Stellenbeschreibungen anzeigen

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe