X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Thursday, 26 September 2019

Auction Hampel Living & Miscellaneous

» reset

Evert Thielen, geb. 1954 Venlo
Detailabbildung: Evert Thielen, geb. 1954 Venlo
Detailabbildung: Evert Thielen, geb. 1954 Venlo
Detailabbildung: Evert Thielen, geb. 1954 Venlo
Detailabbildung: Evert Thielen, geb. 1954 Venlo

1135
Evert Thielen,
geb. 1954 Venlo

ZWEI FRAUEN IN EINEM KLASSISCHEN INTERIEUR Öl auf Holz.
75 x 100 cm.
Links unten signiert und datiert „1987“.
Gerahmt.

Catalogue price € 14.000 - 16.000 Catalogue price€ 14.000 - 16.000  $ 15,540 - 17,760
£ 11,760 - 13,440
元 109,340 - 124,960
₽ 989,660 - 1,131,040

 

Der Künstler erhielt seine Ausbildung an der königlichen Kunsthochschule in Den Haag und verbrachte nach einem dreijährigen Aufenthalt in Brüssel einige Zeit in München, wo er das Polyptychon Die Erschaffung (1987-92) malte. 1999 zog er nach Belgien. Der Künstler nahm mit seinen naturalistisch aufgefassten Gemälden an zahlreichen Ausstellungen in Amsterdam, Maastricht, Ostende in Belgien sowie Zwolle und London teil.

In einem einfachen unmöblierten Raum mit weißer Wand und einem langen weißen Vorhang, auf einem zweifarbigen Parkettholzfussboden zwei nackte Frauen mit langen lockigen Haaren wohl bei einem expressiven Tanz. Malerei in reduzierter Farbigkeit. (1200753) (2) (18)


Evert Thielen,
born 1954 Venlo
TWO WOMEN IN CLASSICAL INTERIOROil on panel.
75 x 100 cm.
Signed and dated “1987” lower left.
Framed.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.