X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Wednesday, 25 September 2019

Auction 19th / 20th Century Paintings

» reset

Carl Hendrik Boegh, 1827 – 1893
Detailabbildung: Carl Hendrik Boegh, 1827 – 1893
Detailabbildung: Carl Hendrik Boegh, 1827 – 1893
Detailabbildung: Carl Hendrik Boegh, 1827 – 1893
Detailabbildung: Carl Hendrik Boegh, 1827 – 1893

521
Carl Hendrik Boegh,
1827 – 1893

ZWEI MÄNNER MIT TIERKARREN VOR KIEFERNWALD Öl auf Leinwand.
137 x 153 cm.
Rechts unten signiert.
In vergoldetem Prunkrahmen.

Catalogue price € 2.000 - 3.000 Catalogue price€ 2.000 - 3.000  $ 2,220 - 3,330
£ 1,680 - 2,520
元 15,620 - 23,430
₽ 141,380 - 212,070

 

Blick auf eine große Abbaustelle für Sand inmitten eines Waldes, umgeben von Kiefern. Zu sehen im Vordergrund, mit einem Karren, vor den ein stolzes braunes Ross gespannt ist, wohl der Waldbesitzer in brauner Hose, schwarzen Stiefeln, Weste und grauem Hut. In seiner Rechten das Pferd an einem Seil haltend und in der Linken eine Peitsche. Er blickt auf einen Bauern mit Ochsengespann, der in seiner Karre bereits eine große Menge Sand geladen hat, aus der der Stiel eines Spatens herausschaut. Die große sandige Waldfläche hebt sich besonders gut gegenüber dem dichten grünen Wald ab, dessen Bäume in den hohen blauen Himmel mit weißen Wolken ragen. Ein kleiner Dackel schaut interessiert auf das braune Pferd. Das Bild wird zudem belebt von kleinen Eichhörnchen, die munter den Stamm einer hohen Kiefer hochklettern. Das Gemälde zeigt ein ungewöhnliches Motiv; die Tiere sind in hervorragender Qualität und Charakteristik wiedergegegeben. Rahmenschäden. (1191243) (18)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.