X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Wednesday, 25 September 2019

Auction Furniture & Interior

» reset

Louis XV-Schreibtisch
Detailabbildung: Louis XV-Schreibtisch
Detailabbildung: Louis XV-Schreibtisch
Detailabbildung: Louis XV-Schreibtisch
Detailabbildung: Louis XV-Schreibtisch
Detailabbildung: Louis XV-Schreibtisch
Detailabbildung: Louis XV-Schreibtisch

82
Louis XV-Schreibtisch

Höhe: 95 cm.
Breite: 66 cm.
Tiefe: 44 cm.
Gestempelt „Schmitz“ (Joseph Schmitz, Meister ab 1761).
Paris, zweite Hälfte 18. Jahrhundert.

Catalogue price € 22.000 - 24.000 Catalogue price€ 22.000 - 24.000  $ 24,420 - 26,640
£ 18,480 - 20,160
元 171,820 - 187,440
₽ 1,555,180 - 1,696,560

 

Aufbau in Eiche, furniert mit Veilchen-, Satin-, und Zitronenholz. In vergoldeten Bronzesabots stehende, gekantete Beine, welche leicht geschwungen die bewegte Zarge tragen, die vorderseitig mit zwei Schüben versehen ist und zusammen mit dem dazwischenliegenden Zargenstück eine breite Marketeriekartusche bilden. Die herunterklappbare Schreibplatte ebenfalls mit edler Marketerie und einem Rocailleschlüsselschild. Rückseitig mit einer grünen Lederplatte, welche gold punziert ist, versehen. Inneneinrichtung mit zentralem Klappfach und drei dahinterliegenden Schüben und Briefkompartiment. Allseits mit teils summarisch zusammengefasster, vegetabiler Marketerie in bewegter Kartusche. Ein Schlüssel vorhanden. (12003838) (13)


Louis XV bureau

Height: 95 cm.
Width: 66 cm.
Depth: 44 cm.
Stamped “Schmitz” (Joseph Schmitz, master since 1761).
Paris, second half of the 18th century.

Oak structure with kingwood, satinwood and lemon wood. Angular feet on gilt bronze sabots. With one key.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.