Auktion Gemälde Alte Meister - Teil II

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Pietro Bardellino, 1728 Neapel – 1806 ebenda

Sie interessieren sich für Werke von Pietro Bardellino?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Pietro Bardellino in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Pietro Bardellino, 1728 Neapel – 1806 ebenda
Detailabbildung: Pietro Bardellino, 1728 Neapel – 1806 ebenda
Detailabbildung: Pietro Bardellino, 1728 Neapel – 1806 ebenda
Detailabbildung: Pietro Bardellino, 1728 Neapel – 1806 ebenda
Detailabbildung: Pietro Bardellino, 1728 Neapel – 1806 ebenda
Pietro Bardellino, 1728 Neapel – 1806 ebenda

410
Pietro Bardellino,
1728 Neapel – 1806 ebenda

MARIA-MAGDALENA ALS BÜSSERIN Öl auf Leinwand.
75 x 60 cm.

Katalogpreis € 8.000 - 12.000 Katalogpreis€ 8.000 - 12.000  $ 7,920 - 11,880
£ 7,200 - 10,800
元 56,160 - 84,240
₽ 485,600 - 728,400

Beigegeben eine Expertise von Dr. Fabio Obertelli. Das Gemälde wurde laut Vorbesitz bereits von Nicola Spinosa mit dem Maler in Verbindung gebracht.

Die Heilige im Halbbildnis dargestellt. Der Lichteinfall von links oben beleuchtet die Szene. Ihr Reueblick nach oben gerichtet, die Hände verschränkt, liegen einem Schädel auf. Dahinter eine Deckelvase als Salbgefäß, Attribut der Heiligen, die Jesus die Füße gesalbt hatte, sowie ein Holzkreuz, dessen schräge Positionierung der Diagonalkomposition der Figur entspricht. Dazwischen erscheinen zwei geflügelte Engelsköpfe zwischen Wolken. Das aufgelöste Haar – allegorisch als Zeichen des Lasters überliefert – fällt in lockeren Strähnen zu den unbedeckten Schultern herab. Die Farbigkeit insgesamt in zurückhaltender Helligkeit, nur durch das dunkelblaue Manteltuch kontrastiert. Das Inkarnat in betontem Sfumato.
Der Maler war Schüler des Francesco De Mura (1696-1782), dessen Einfluss auch in vorliegendem Werk noch spürbar ist, wie aus einem Vergleichsbild hervorgeht (Sotheby´s London 2007). Bardellino schuf zahlreiche, meist im kirchlichen Auftrag entstandene Werke, so etwa für Kirchen wie S. Giacomo degli Spagnoli, aber auch für die Bibilioteca di Girolamini, Neapel, 1792. Besondere Bekanntheit erfuhr seine „Aufnahme Psyches in den Olymp“, um 1780, heute Gemäldegalerie Berlin. A.R.

Literatur:
Gemäldegalerie Berlin, Staatliche Museen Preussischer Kulturbesitz. Katalog der ausgestellten Gemälde des 13. - 18. Jahrhunderts. Mann, Berlin 1975. (1320783) (2) (11)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Pietro Bardellino angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Pietro Bardellino kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Pietro Bardellino verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe