Auktion Gemälde Alte Meister - Teil II

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Giovanni Andrea de Ferrari, 1598 Genua – 1669 ebenda

Sie interessieren sich für Werke von Giovanni Andrea de Ferrari?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Giovanni Andrea de Ferrari in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Giovanni Andrea de Ferrari, 1598 Genua – 1669 ebenda
Detailabbildung: Giovanni Andrea de Ferrari, 1598 Genua – 1669 ebenda
Detailabbildung: Giovanni Andrea de Ferrari, 1598 Genua – 1669 ebenda
Detailabbildung: Giovanni Andrea de Ferrari, 1598 Genua – 1669 ebenda
Detailabbildung: Giovanni Andrea de Ferrari, 1598 Genua – 1669 ebenda
Giovanni Andrea de Ferrari, 1598 Genua – 1669 ebenda

407
Giovanni Andrea de Ferrari,
1598 Genua – 1669 ebenda

JOHANNES DER TÄUFER Öl auf Leinwand.
68,5 x 49 cm.

Katalogpreis € 12.000 - 18.000 Katalogpreis€ 12.000 - 18.000  $ 11,880 - 17,820
£ 10,800 - 16,200
元 84,240 - 126,359
₽ 728,400 - 1,092,600

Beigegeben eine Expertise von Anna Orlando, Genua.

Brustbild vor dunklem Hintergrund, Kopf- und Körperhaltung stark nach links gerichtet, wodurch das Gesicht im Profil erscheint. Die Beleuchtung von links oben, das Inkarnat in warmem Farbton. Über dem Fellkleid der Kreuzstab schräg ins Bild gesetzt, mit dem beschrifteten Rotulus, auf das der Finger wie zufällig weist.
Der Maler, ein Repräsentant der Genueser Schule, arbeitete schon sehr früh in der Werkstatt des Bernardo Castello, um alsbald zu Bernardo Strozzi (1582-1644) zu wechseln, der als hervorragender Lehrer wesentlich entscheidender für die Weiterentwicklung von de Ferrari sein sollte. Seine frühen Werke wurden manchmal auch für Arbeiten des Strozzi gehalten. 1619 eröffnete er seine eigene Werkstatt in Genua. Für den Palazzo Ducale wurde er beauftragt, wie ebenso für den Palazzo Bianco. Sein Stil wird oft als „lyrischer Naturalismus“ gesehen und steht daher Werken des Murillo oft nahe. Spürbar ist der Einfluss des berühmten Anthonis van Dyck, was sich auch in vorliegendem Gemälde zeigt. Nach einer Gichterkrankung im Alter nicht mehr arbeitsfähig, verstarb der Maler verarmt in einem Hospital. A.R.

Literatur:
Das Gemälde ist besprochen und abgebildet in: Massimo Pulini, La Croce, la testa e il piatto. Storie die San Giovanni Battista, Cesena 2010., Kat.Nr. 29. (1320789) (2) (11)


Giovanni Andrea de Ferrari,
1598 Genoa – 1669 ibid.
SAINT JOHN THE BAPTIST Oil on canvas.
68.5 x 49 cm.

Accompanied by an expert's report by Anna Orlando, Genova.

Literature:
The painting is discussed and illustrated in: Massimo Pulini, La Croce, la testa e il piatto, Storie di San Giovanni Battista, Cesena, 2010, cat. no. 29.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Giovanni Andrea de Ferrari angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Giovanni Andrea de Ferrari kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Giovanni Andrea de Ferrari verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe