Ihre Suche nach Jacob Rotius in der Auktion

 

Gemälde Alte Meister - Teil I
Donnerstag, 30. Juni 2022

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Jacob Rotius, 1644 Hoorn – 1681/82 ebenda

Sie interessieren sich für Werke von Jacob Rotius?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Jacob Rotius in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Jacob Rotius, 1644 Hoorn – 1681/82 ebenda
Detailabbildung: Jacob Rotius, 1644 Hoorn – 1681/82 ebenda
Detailabbildung: Jacob Rotius, 1644 Hoorn – 1681/82 ebenda
Detailabbildung: Jacob Rotius, 1644 Hoorn – 1681/82 ebenda
Detailabbildung: Jacob Rotius, 1644 Hoorn – 1681/82 ebenda
Detailabbildung: Jacob Rotius, 1644 Hoorn – 1681/82 ebenda
Detailabbildung: Jacob Rotius, 1644 Hoorn – 1681/82 ebenda
Detailabbildung: Jacob Rotius, 1644 Hoorn – 1681/82 ebenda
Detailabbildung: Jacob Rotius, 1644 Hoorn – 1681/82 ebenda
Detailabbildung: Jacob Rotius, 1644 Hoorn – 1681/82 ebenda
Detailabbildung: Jacob Rotius, 1644 Hoorn – 1681/82 ebenda
Jacob Rotius, 1644 Hoorn – 1681/82 ebenda

302
Jacob Rotius,
1644 Hoorn – 1681/82 ebenda

FRÜCHTESTILLLEBEN MIT VOGEL UND SCHMETTERLINGEN Öl auf Leinwand. Doubliert.
61 x 50 cm.
Rechts auf Säulensockel signiert und datiert „JRotius f. 1681“, verso Etikett mit Inventarnummer „537“.
In dekorativem Rahmen.

Katalogpreis € 40.000 - 60.000 Katalogpreis€ 40.000 - 60.000  $ 42,000 - 63,000
£ 36,000 - 54,000
元 293,200 - 439,800
₽ 2,642,000 - 3,963,000

Beigeben eine Korrespondenz mit Fred Meijer vom RKD, Den Haag, vom 03. Juli 2014, der darin berichtet, dass ihnen das vorliegende Gemälde bereits bekannt ist durch eine Ausstellung im Palais des Beaux-Arts, Brüssel vom 25. Februar 1969. Er verweist auf Gemälde des Künstlers im RKD.

Auf den rot bezogenen Stufen vor einer Säule und Ruinen im linken Hintergrund mit Blick auf den grau-blauen Himmel hat der Künstler, der laut Houbraken ein Schüler von Jan Davidsz de Heems (1606-1683) war, ein Früchtestillleben mit dreierlei Weintrauben, zwei samtigen Pfirsichen, Aprikosen, Mispeln, Granatapfel und Himbeeren drapiert. Zwischen diesem sommerlichen und saftig-frischen Obst tummeln sich vier Schmetterlinge, ein Vogel, wohl ein Gimpel, und eine kleine Schnecke. Qualitätvolle Malerei bei der durch die Farbgebung die Früchte besonders hervorgehoben werden.
Das Gemälde entstand im letzten Lebensjahr des jung verstorbenen Künstlers, was durch die Datierung am rechten Bildrand bestätigt wird. Die Kombination aus Früchten und Architektur findet sich auch in einem anderen, dem Künstler zugeschriebenen Gemälde (RKD Image Archiv Nr. 0000048445). Teils Retuschen.

Provenienz:
Van Herck, Antwerpen, 14. und 15. Mai 1934 (Hofstede de Groot fiche Nr. 1444343).
Versteigerung Christie´s, London, 19. März 1954, Nr. 37 (irrtümlich als Jan Albertsz. Rotius)
Versteigerung Palais des Beaux-Arts, Brüssel, 25.-27. Januar 1969, Nr. 20 mit Abb. (in Kopie vorliegend).
Privatsammlung, Europa.
Versteigerung Christie´s, London, 19. März 1954, Nr. 37.

Anmerkung:
Laut Fred Meijer war Rotius‘ Themenwahl vielfältig, und es sind nur wenige Stillleben mit einer solchen Komposition von ihm bekannt. Ein ähnliches, aber größeres Gemälde, signiert und datiert „1674“, wurde am 26.9.1980 in München (Weinmüller) versteigert, Kat.Nr. 261. Ähnliche Motive finden sich auch in anderen Stillleben von seiner Hand.

Literatur:
Vgl. Hendrik Fredrik Wynman, De stillevenschilder Jacob Rotius, in: Oud Holland, Nr. 47, 1930, S. 60-67 (in Kopie vorliegend).
Vgl. Invar Bergström, Dutch Still-Life Painting in the Seventeenth Century, London 1956, S. 220.
Vgl. Laurens J. Bol, Holländische Maler des 17. Jahrhunderts nahe den großen Meistern. Landschaften und Stilleben, München 1982, S. 301.
Vgl. Peter Mitchell, European Flower Painters, London 1973, S. 2, 18, 19.
Vgl. Walther Bernd, Die Niederländischen Maler des 17. Jahrhunderts, München 1969-1970.
Vgl. Erika Gemar-Koeltzsch, Holländische Stillebenmaler im 17. Jahrhundert, Lingen 1995, Bd. III, S. 831f.
Vgl. Adriaan van der Willigen, Fred G. Meijer, A Dictionary of Dutsch and Flemish Still-Life Painters Working in Oils. 1525-1725, Leiden 2003, S. 171. (1320571) (1) (18)


Jacob Rotius,
1644 Hoorn – 1681/82 ibid.
FRUIT STILL LIFE WITH BIRD AND BUTTERFLIES Oil on canvas. Relined.
61 x 50 cm.
Signed and dated „JRotius f. 1681“ on column base on the right, verso label with inventory no. “537”.

Accompanied by correspondence by Fred Meijer from the RKD, The Hague, dated 3 July 2014, who reports that he is already familiar with the present painting from an exhibition at the Palais des Beaux-Arts, Brussels from 25 February 1969. He references paintings by the artist at the RKD.

The painting was created in the last year of the artist‘s life, which is confirmed by the date on the right edge of painting. The combination of fruit and architecture can also be found in another painting attributed to the artist (RKD Image Archive no. 0000048445).

Provenance:
Van Herck, Antwerp, 14 and 15 May 1934 (Hofstede de Groot fiche no. 1444343).
Auction Christie‘s London, 19 March 1954, no. 37 (erroneously described as Jan Albertsz. Rotius)
Auction Palais des Beaux-Arts, Brussels, 25 - 27 January 1969, no. 20 with ill. (copy enclosed).
Private collection, Europe.
Auction Christie‘s London, 19 March 1954, no. 37.

Literature:
cf. Hendrik Fredrik Wynman, De stillevenschilder Jacob Rotius, in: Oud Holland, no. 47, 1930, p. 60-67 (copy available).
cf. Invar Bergström, Dutch Still-Life Painting in the Seventeenth Century, London 1956, p. 220.
cf. Laurens J. Bol, Holländische Maler des 17. Jahrhunderts nahe den großen Meistern. Landschaften und Stilleben, Munich 1982, p. 301.
cf. Peter Mitchell, European Flower Painters, London 1973, p. 2, 18, 19.
cf. Walther Bernd, Die Niederländischen Maler des 17. Jahrhunderts, Munich 1969-1970.
cf. Erika Gemar-Koeltzsch, Holländische Stillebenmaler im 17. Jahrhundert, Lingen 1995, vol. III, p. 831f.
cf. Adriaan van der Willigen, Fred G. Meijer, A Dictionary of Dutsch and Flemish Still-Life Painters Working in Oils. 1525-1725, Leiden 2003, p. 171.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Jacob Rotius angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Jacob Rotius kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Jacob Rotius verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

×

KUNSTEXPERTEN (M/W/D)

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir ab sofort in Festanstellung erfahrene Kunstexperten

Stellenbeschreibungen anzeigen

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe