Thursday, 28 September 2017

Auction 16th - 18th century paintings

» reset

Willem van Mieris, 1662 Leiden – 1747 ebenda, Sohn des Frans van Mieris d. Ä.
Detailabbildung: Willem van Mieris, 1662 Leiden – 1747 ebenda, Sohn des Frans van Mieris d. Ä.
Detailabbildung: Willem van Mieris, 1662 Leiden – 1747 ebenda, Sohn des Frans van Mieris d. Ä.
Detailabbildung: Willem van Mieris, 1662 Leiden – 1747 ebenda, Sohn des Frans van Mieris d. Ä.
Detailabbildung: Willem van Mieris, 1662 Leiden – 1747 ebenda, Sohn des Frans van Mieris d. Ä.
Detailabbildung: Willem van Mieris, 1662 Leiden – 1747 ebenda, Sohn des Frans van Mieris d. Ä.
Willem van Mieris, 1662 Leiden – 1747 ebenda, Sohn des Frans van Mieris d. Ä.

Lot 685 / Willem van Mieris, 1662 Leiden – 1747 ebenda, Sohn des Frans van Mieris d. Ä.

Detail images: Willem van Mieris, 1662 Leiden – 1747 ebenda, Sohn des Frans van Mieris d. Ä. Detail images: Willem van Mieris, 1662 Leiden – 1747 ebenda, Sohn des Frans van Mieris d. Ä. Detail images: Willem van Mieris, 1662 Leiden – 1747 ebenda, Sohn des Frans van Mieris d. Ä. Detail images: Willem van Mieris, 1662 Leiden – 1747 ebenda, Sohn des Frans van Mieris d. Ä. Detail images: Willem van Mieris, 1662 Leiden – 1747 ebenda, Sohn des Frans van Mieris d. Ä.

685
Willem van Mieris,
1662 Leiden – 1747 ebenda,
Sohn des Frans van Mieris d. Ä.

EIN JUNGER HAUSIERER MIT EINER EULE Öl auf Eichenholz.
22,5 x 18 cm.
Rechts unten signiert. Verso alte Etiketten.

Catalogue price € 22.000 - 25.000 Catalogue price€ 22.000 - 25.000  $ 25,079 - 28,499
£ 19,580 - 22,250
元 171,820 - 195,250
₽ 1,575,420 - 1,790,250

 

Durch ein nächtliches, nur mittels einer Kerze erleuchtetes Rundbogenfenster ist die Halbfigur eines jungen Mannes zu sehen. Er trägt einen Bauchladen mit allerlei kleinen Waren, darunter eine Brille. Neben ihm sitzt, dem Betrachter entgegen blickend, der Vogel der Nacht, eine Eule, auf einer niedrigen Tür. An einem ihrer Greife ist ein rotes Band befestigt, das vermuten lässt, dass sie zu dem jungen Mann gehört. Mit besonderer Sorgfalt gibt der Künstler den warmen Schein der Kerze auf den unterschiedlichen Oberflächen wieder und erlangt dabei einen harmonischen Gesamteindruck in Braun- und Ockertönen, dem durch das Rot der Wangen des jungen Mannes etwas Frische verliehen wird. Dem vorliegenden Gemälde liegt ein Bild des Vaters und Lehrers von van Mieris zugrunde, das aus dem Jahr 1675 stammt und sich heute in der Akademie der Bildenden Künste Wien befindet.

Provenienz:
Earl of Shrewsbury, Alton Towers, London and sale 6.VII.1857, no. 186 to Agnews For T. M. Threlfall (verso handschriftliches Etikett).
Sammlung Lord Foley, Ruxley Lodge, 1896 und sale 20. Oktober 1919, Nr. 255.
Händler Dykes & Sons, London 1919.

Literatur:
Otto Naumann, Franz van Mieris the Elder, Doornspijk 1981, Vol. II. Catalogue & Plates, Nr. 104A (als Willem van Mieris, mit Provenienzangabe). (1110323) (12)


Willem van Mieris,
1662 Leiden – 1747 ibid., son of Frans van Mieris the Elder

A YOUNG PEDDLER WITH AN OWL

Oil on oak panel.
22.5 x 18 cm.
Signed lower right. Verso old labels.

The painting offered in this lot is based on a painting from 1675 by the artist's father and teacher and is today held at the Academy of Fine Arts in Vienna.

Provenance:
Earl of Shrewsbury, Alton Towers, London and sale 6.VII.1857, no. 186 to Agnews For T. M. Threlfall (see handwritten label on reverse).
Lord Foley Collection, Ruxley Lodge, 1896 and sale 20. October 1919, no. 255.
Dykes & Sons, London 1919.

Literature:
Otto Naumann, Franz van Mieris the Elder, Doornspijk 1981, vol. II. Catalogue & Plates, no. 104A (as Willem van Mieris, with provenance references).

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.