Auktion Kunsthandwerk

» zurücksetzen

Wiener Lavabo-Garnitur
Detailabbildung: Wiener Lavabo-Garnitur
Detailabbildung: Wiener Lavabo-Garnitur
Detailabbildung: Wiener Lavabo-Garnitur
Detailabbildung: Wiener Lavabo-Garnitur
Detailabbildung: Wiener Lavabo-Garnitur
Detailabbildung: Wiener Lavabo-Garnitur
Detailabbildung: Wiener Lavabo-Garnitur
Detailabbildung: Wiener Lavabo-Garnitur
Detailabbildung: Wiener Lavabo-Garnitur
Detailabbildung: Wiener Lavabo-Garnitur
Detailabbildung: Wiener Lavabo-Garnitur
Wiener Lavabo-Garnitur

181
Wiener Lavabo-Garnitur

Höhe der Kanne: 33 cm.
Durchmesser der Schale: 33 cm.
Gesamtgewicht: 1940 g.
Punziert mit Meistermarke Hermann Ratzersdorfer (um 1830- um 1895) und Wiener Beschau.
Wien, um 1873.

Katalogpreis € 16.000 - 18.000 Katalogpreis€ 16.000 - 18.000  $ 17,600 - 19,800
£ 14,400 - 16,200
元 114,720 - 129,060
₽ 1,332,800 - 1,499,400

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Silber gegossen, ziseliert, vergoldet und emailliert. Unter den historistischen Prunkgeschirren dieser Art nimmt dieses prachtvoll gestaltete Ensemble eine besondere Stellung ein. Sowohl in Bezug auf den künstlerischen Entwurf, der sich auf Formen des Hochbarock bezieht, als auch in Hinblick auf die hochrangige kunsthandwerkliche Verarbeitung. Der Begriff „Lavabo“, der eigentlich ein Nutzgeschirr bezeichnet, trifft hier kaum mehr zu, vielmehr haben wir es hier mit einem prächtigen Schauobjekt zu tun, ganz im Sinne des Historismus.
Schale und Kanne gänzlich mit bildlichen Emailmalereien überfangen, in der Schale abgesetzt durch erhabene, fein ziselierte Silberprofile in Feuervergoldung, der Außenrand rhythmisch geschweift, die Kanne mit eingezogenem Rundfuß, ovaloidem Körper und breit vorziehender Tülle, prächtig dekoriert mit einem hochschwingenden Henkel, daran Faunskopf sowie Vogelkralle über bärtigem Maskaron. Hier sind die Szenen in drei Registern angeordnet, mit dem Hauptthema der „Toilette der Venus“, darüber „Apollo und die Musen“, an der Tülle der Göttervater „Zeus in Wolken, von Göttern umgeben“.
Die Schale zeigt auf Fahne und Spiegel zahlreiche, dicht gereihte Szenen der antiken Mythologie, zumeist den Metamorphosen, Berichten des Ovid, entnommen, wie „Midas mit Eselsohren neben Apollo“, „Europa auf dem Stier“, „Rückkehr der Argonauten“ oder die „Geburt und Erziehung des Zeus“. In Mitteltondo, von vergoldeter Einfassung gerahmt: Apollo, Gott der Musen als das zentrale Thema insgesamt. Die Schale selbst auf der Unterseite mit Landschaften emailbemalt, im thematischen Bezug zu den antiken Sagen.
Henkel, Montierungen und Profile in Silber gegossen und fein ziseliert. Rest., Kleinste Chips. (12111722) (11)


Viennese Lavabo Set

Height of jug: 33 cm.
Diameter of basin: 33 cm.
Total weight: 1940 g.
Hallmarked with maker´s mark of Hermann Ratzersdorfer (active 1843 – 1881) and Vienna city mark.
Vienna, ca. 1873.

Silver; cast, chased, gilt and enamelled. With antique-like, figural scenes created in several registers. Restored.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe