Your search for Werner Peiner in the auction

Thursday, 2 April 2020

19th / 20th Century Paintings

» reset

Werner Peiner, 1897 Düsseldorf – 1984 Leichlingen

761
Werner Peiner,
1897 Düsseldorf – 1984 Leichlingen

MARS (PARADE DER PLANETEN), 1940 Tempera, schwarze Tusche und Wasserfarben auf Karton.
40 x 80 cm.
Hinter Glas gerahmt.

Catalogue price € 4.000 - 7.000 Catalogue price€ 4.000 - 7.000  $ 4,480 - 7,840
£ 3,600 - 6,300
元 31,840 - 55,720
₽ 318,480 - 557,340

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Mars auf einem Streitwagen stehend, zwischen weiteren großen Kriegsfeldherren, wie Dschingis Khan, Süleyman, Hermann der Etrusker, Karl der Große, Cäsar, Alexander der Große, Friedrich der Große und Napoleon, eine Kartusche nennt Mars. Weitere Eigenschaften wie Streit, Ruhm und Mut sind Mars beigestellt, eine Allegorie des Lebens liegt tot unter dem Streitwagen. Rückwärtig abgeschlossen durch eine brennende klassische Architektur.

Der Maler studierte ab 1919 an der Düsseldorfer Akademie. 1933 wurde er an die Düsseldorfer Kunstakademie als Professor für Monumentalmalerei berufen.

Provenienz: 
Nachlass des Künstlers, danach in dessen Familie. 
Galerie Thomas Schneider, München, 28. Juni 2010. 
Dort direkt wie auch die Lose vom Einlieferer erworben. 

Anmerkung:
Dies ist einer von acht Tapesserieentwürfen, welche Hermann Göring bei Peiner für seinen Palast Carinhall bei Berlin orderte. Nur ein größerer Karton (Mars) wurde bei der Akademie Kronenburg von Peiners Schülern ausgeführt. Peiner fertigte diese Entwürfe von Mai - Juli 1940 an.

Literatur:
Nikola Doll, Mäzenatentum und Kunstförderung im National-Sozialismus, Werner Peiner und Hermann Göring, Weimar 2009, S. 218-231. (12215632) (13)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe