X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Wednesday, 1 July 2015

Auction Sculpture and Works of Art

» reset

 Turmuhr mit Augsburger Eisenschlagmarke
Detailabbildung:  Turmuhr mit Augsburger Eisenschlagmarke
Detailabbildung:  Turmuhr mit Augsburger Eisenschlagmarke
Detailabbildung:  Turmuhr mit Augsburger Eisenschlagmarke
Detailabbildung:  Turmuhr mit Augsburger Eisenschlagmarke
Detailabbildung:  Turmuhr mit Augsburger Eisenschlagmarke
Detailabbildung:  Turmuhr mit Augsburger Eisenschlagmarke

203
Turmuhr mit Augsburger Eisenschlagmarke

Höhe: 30 cm.
Breite: 11,5 cm.
Tiefe: 10 cm.
Am rechten, vorderen Werkpfeiler Eisenmarken, "Pininienzapfen Augsburg" sowie Schmiedemarke "MW".

Catalogue price € 6.000 - 8.000 Catalogue price€ 6.000 - 8.000  $ 6,660 - 8,880
£ 5,040 - 6,720
元 46,860 - 62,480
₽ 424,140 - 565,520

 

WERK
Werk in Eisen mit stehendem Schlossscheibenschlagwerk.

FUNKTIONEN
Stunden- und Minutenzeiger. Die Zeiger in Eisenschnitt.

GEHÄUSE
Turmuhr im typischen Aufbau der Spätrenaissance-Objekte, jedoch später, erkennbar an bereits späteren Dekorationen. Turmförmiger, vierkantiger Aufbau auf Spindelfüßen. Über der nahezu quadratischen Abdeckplatte an den Ecken aufgesetzte Vasen, darüber durch Spangen hochgeführte Abdeckung für die Eisenglocke. Bekrönung des Glockenbaldachins durch die Figur eines sitzenden Knaben mit Blütenschale (wesentlich später). An den Seiten rechts ziselierte Kartusche mit Darstellung eines stehenden Mannes in römischer Rüstung mit einem Stundenglas in Händen in Landschaft. Die Ovalkartusche umgeben von Eckdekorationen in Form von Früchten. An der Gegenseite im Ovalfeld ein Totengerippe mit Sense in Landschaft, daneben ein Baum mit einer darauf sitzenden Eule. Am Boden Andeutung von Geldstücken zwischen Herrscherkrone, wie Papstkrone, Fürstenkrone, Kurfürstenhut und Grafenkrone.

ZIFFERBLATT
An der Front Zifferblatt mit arabischer und römischer Stundenangabe, darunter kleineres Zifferblatt mit Viertel-, Halb-, Dreiviertel- und ganzer Stundenanzeige.

ZUSTAND
Gebrauchsspuren. Nicht auf Funktionsfähigkeit getestet. (1011353)


Tower clock with Augsburg iron mark
Height: 30 cm.
Width: 11.5 cm.
Depth: 10 cm.
On the right front clockwork pillar iron marks, “Pinienzapfen Augsburg”
and foundry mark “MW”.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.