Wednesday, 26 September 2018

Auction Furniture & Interior

» reset

Tapisserie mit Treibjagd
Detailabbildung: Tapisserie mit Treibjagd
Detailabbildung: Tapisserie mit Treibjagd
Detailabbildung: Tapisserie mit Treibjagd
Tapisserie mit Treibjagd

Lot 21 / Tapisserie mit Treibjagd

Detail images: Tapisserie mit Treibjagd Detail images: Tapisserie mit Treibjagd Detail images: Tapisserie mit Treibjagd

21
Tapisserie mit Treibjagd

230 x 168 cm.
Brüssel, Mitte 17. Jahrhundert.

Catalogue price € 4.500 - 6.500 Catalogue price€ 4.500 - 6.500  $ 5,084 - 7,344
£ 3,825 - 5,525
元 34,110 - 49,270
₽ 326,430 - 471,510

 

Das fragmentarische Wanddekorelement, auf modernen Keilrahmen gespannt, ist in dem alten Originalzustand zu sehen, mit Rissen und zahlreichen Flecken. Der Vordergrund durch eine Jagdgesellschaft gekennzeichnet, welche auf ein Gewässer vor einem ländlichen Adelssitz blickt, in welchem gerade mindestens ein Hirsch von Hunden gejagt wurde. Kompositorisch könnte der Entwurf auf Bernard van Orley (1491/92 – 1541) zurückgehen. Starke Alters- und Gebrauchssp., besch.Anmerkung:
Im Louvre befindet sich eine große Tapisserie, welche vollständig erhalten ist und innerhalb einer Folge von Monaten die Jagden des Maximilian (Chasses de Maximilien) darstellt. Besonders auch die gedrehte Rückenfigur des hier links dargestellten jungen Mannes findet sich auf dem Vergleichsbeispiel direkt vor dem Pferde wieder.
Literatur:
Zu dem Vergleichsbeispiel und dem entsprechenden Bildausschnitt siehe: Fabienne Joubert, Amaury Lefébure, Pascal-François Bertrand: Histoire de la tapisserie, Paris 1995, S. 91 (ganzseitige Farbabbildung). (1160151) (13)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.