X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Saturday, 26 March 2011

Auction Libraries and books

» reset

Stundenbuch für den Gebrauch von Sens
Detailabbildung: Stundenbuch für den Gebrauch von Sens
Detailabbildung: Stundenbuch für den Gebrauch von Sens
Detailabbildung: Stundenbuch für den Gebrauch von Sens
Detailabbildung: Stundenbuch für den Gebrauch von Sens
Detailabbildung: Stundenbuch für den Gebrauch von Sens
Detailabbildung: Stundenbuch für den Gebrauch von Sens
Detailabbildung: Stundenbuch für den Gebrauch von Sens
Detailabbildung: Stundenbuch für den Gebrauch von Sens
Detailabbildung: Stundenbuch für den Gebrauch von Sens
Detailabbildung: Stundenbuch für den Gebrauch von Sens

731
Stundenbuch für den Gebrauch von Sens

Illuminierte Handschrift, Latein und Französisch, Frankreich, Paris, Anfang des 16. Jahrhunderts.

131 Bl. Pergament, 1 Bl. fehlt.
Blattgröße 110 x 67 mm,
Textspiegel 45 x 78 mm.
Schwarze Tinte, rote Titel, Gotisch zu 15 Zeilen einspaltig gesetzt.

Zehn halbseitige Miniaturen, mit goldenen Bordüren umgeben. Viele ein- bzw. zwei-zeilige goldene Initialen auf rotem bzw. blauem Grund; rote und blaue Zeilenfüller, einige mit kleinen goldenen Dekorationen.
Ledereinband aus dem 17. Jahrhundert.
Einige Gebrauchsspuren und Flecken auf den Blättern 25 und 26, insgesamt sehr guter Zustand.

Textfolge:
Fol. 1, Kalender in französischer Sprache (28. Januar: Hl. Julian Bischof von Sens; 3. November: Hl. Maturin, der in zwei Breviern für den Gebrauch von Sens des 15. Jahrhunderts erscheint)
Fol. 15, Johannes-Perikope
Fol. 18, kurzes Marien-Offizium
Fol. 42, Horen des Heiligen Kreuzes
Fol. 43, Horen des Heiligen Geistes
Fol. 77, Busspsalmen und Litanei
Fol. 102, Johannes-Perikope
Fol. 118, Gebete in französischer Sprache

Bildfolge:
Fol. 29, Heimsuchung
Fol. 42, Kreuzigung
Fol. 43, Pfingstwunder
Fol. 44, Geburt Christi
Fol. 50, Verkündigung an die Hirten
Fol. 55, Anbetung der Könige
Fol. 60, Darbringung im Tempel
Fol. 64, Flucht nach Ägypten
Fol. 68, Marienkrönung
Fol. 74, David im Gebet

Hübsche kleine Handschrift mit zehn halbseitigen Miniaturen und eleganten architektonischen Goldrahmen. Trotz ihrer Größe sind die Figuren besonders fein, die Faltenwürfe mit sehr dünnen Goldschraffierungen veredelt.

Sowohl die lebhaften Farben und die scharfen schwarzen Linien der Konturen als auch die Komposition der Seite sind typisch für die Dekoration von gedruckten Stundenbüchern: Man kann deswegen vermuten, dass der Buchmaler auch in der Produktion gedruckter Stundenbücher arbeitete. Die Figuren des Meisters der Mettler-Pelerinage, der mit verschiedenen Druckern aus Paris als Buchmaler arbeitete, vor allem mit Anthoine Vérard, haben ähnliche Gesichter.

Die Stundenbücher für den Gebrauch von Sens sind ziemlich rar. Man erkennt sie an dem Kalender, der Julian Bischof von Sens (am 28. Januar) und den Hl. Maturin (am 3. November), aufführt. (811502)

Catalogue price € 17.000 - 20.000 Catalogue price€ 17.000 - 20.000  $ 18,870 - 22,200
£ 14,280 - 16,800
元 132,770 - 156,200
₽ 1,201,730 - 1,413,800

 

Book of hours for the use of Sens

Illuminated manuscript in Latin and French.
France, Paris, early 16th century.
131 sheets vellum, one sheet missing. Sheet size: 110 x 67 mm.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.