Thursday, 15 September 2011

Auction Sculpture, Works of Art & decorative objects

» reset

Silberner Brautbecher
Detailabbildung: Silberner Brautbecher
Silberner Brautbecher

Lot 383 / Silberner Brautbecher

Detail images: Silberner Brautbecher

383
Silberner Brautbecher

Höhe: 19,4 cm.
Halbmond, Reichskrone, Feingehalt: 800.
Deutschland, ab 1888.

Catalogue price € 900 - 1.000 Catalogue price€ 900 - 1.000  $ 1,026 - 1,140
£ 801 - 890
元 6,993 - 7,770
₽ 68,103 - 75,670

 

Silber, getrieben,gegossen, teilvergoldet. Das größere Teilgefäß in Form einer die Arme emporstreckenden, weiblichen Person in dem Barock verpflichteter Kleidung. Der Kleidansatz als glatter Bodenring aufsetzend, die untere Hälfte des Kleides mit barocker Knorpelwerkornamentik. Dieser Part im umgekehrten Fall als Kuppa dienend. Die Person in ihren Händen zwei gegenständige Volutengüsse haltend, die eine weitere, eingezogene Kuppa mit Barockornamentik hält, die frei schwenkbar einhängt.

Anmerkung:
Der Legende nach entstand die Form des Brautbechers, als sich die Tochter eines Herzogs in einen Goldschmied verliebte. Als der Herzog hiervon erfuhr, inhaftierte man den Goldschmied und der Herzog knüpfte die Verbindung der beiden an die Aufgabe, ein Gefäß zu schaffen, aus dem zwei Personen gleichzeitig trinken können. Dies gelang dem Goldschmied durch die Erfindung dieses Formstücks. (831182)