Auktion September-Auktion Teil I.

» zurücksetzen

Seltener, höfischer, fein gearbeiteter Rokoko-Spiegel

14
Seltener, höfischer, fein gearbeiteter Rokoko-Spiegel

hochformat, alte Spiegelfläche in zwei Teilen mit Randschliff, umgeben von seitlich gerade verlaufender Kehlleiste, die in den Ecken in reich geschnitzte Rocaillen und bewegte Blätter einläuft. Bekrönung geschweift mit hohem durchbrochenem Rocailleaufsatz mit zentral asymmetrisch hochziehnde durchbrochene Rocaille mit sichelförmigen Durchbrechungen, flankiert von ebenso asymmetrisch anschwingenden C- und S-Bögen in Rocailleformen. Die zentrale Rocaillekartusche in den Spiegel einlaufend, Rahmenkehlung reliefiert. Geschnitzt, gefasst und vergoldet, die Hängehalterungen in Schmiedeeisen verso original erhalten. Ebenso die Holzabdeckplatten. Seltene Originalerhaltung in allen Teilen. H.: 175 cm. B.: ca. 74 cm. Um 1750. (5503433)

Katalogpreis € 14.000 - 17.000 Katalogpreis€ 14.000 - 17.000  $ 15,400 - 18,700
£ 12,600 - 15,300
元 100,380 - 121,890
₽ 1,166,200 - 1,416,100

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

Kataloge September-Auktionen 2004 September-Auktion Teil I. | September-Auktion Teil II.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe