Auction From castles, mansions, garrets and attics

» reset

Seltener, figürlich geschnitzter Hocker
Detailabbildung: Seltener, figürlich geschnitzter Hocker
Detailabbildung: Seltener, figürlich geschnitzter Hocker

1029
Seltener, figürlich geschnitzter Hocker

Höhe: 85 cm.
Breite: 80 cm.
Italien, 19. Jahrhundert.

Catalogue price € 2.500 - 3.500 Catalogue price€ 2.500 - 3.500  $ 3,000 - 4,200
£ 2,250 - 3,150
元 19,275 - 26,985
₽ 225,725 - 316,015

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

In Nussholz gearbeitet, in Form eines Reise-Klapphockers, gebildet aus vier X-förmig verbundenen Stäben, in Art von Bambusstäben geschnitzt. Die scheinbare Strickverbindung ebenfalls in Schnitzarbeit. Die Stäbe durch Quersprossen verbunden. Die Sitzfläche in Art eines liegenden Tuches, von geschnitzten Fransen gesäumt, das ein Putto an einer Seite hochzieht und einladend nach oben blickt. In der Tuchsitzfläche in Art einer Damastwebdekoration lilienähnliche Kerbschnitzerei. Bei dem Hocker mag es sich um einen luxuriösen Badehocker handeln, bei dem der Putto symbolisch das Badetuch für den Gast ausbreitet. Mit schöner Alterspatina. Im Sitz ein altersbedingter Schwundriss im Holz. (8712810)

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe