Thursday, 15 September 2011

Auction Furniture

» reset

Seltener Kontorschrank
Detailabbildung: Seltener Kontorschrank
Detailabbildung: Seltener Kontorschrank
Detailabbildung: Seltener Kontorschrank
Detailabbildung: Seltener Kontorschrank
Detailabbildung: Seltener Kontorschrank
Detailabbildung: Seltener Kontorschrank
Seltener Kontorschrank

Lot 121 / Seltener Kontorschrank

Detail images: Seltener Kontorschrank Detail images: Seltener Kontorschrank Detail images: Seltener Kontorschrank Detail images: Seltener Kontorschrank Detail images: Seltener Kontorschrank Detail images: Seltener Kontorschrank

121
Seltener Kontorschrank

Höhe: 245 cm.
Breite: 78 cm.
Tiefe: 57 cm.
Frankreich/ Bordeaux, erstes Viertel 19. Jahrhunderts um 1810.

Catalogue price € 10.000 - 12.000 Catalogue price€ 10.000 - 12.000  $ 11,299 - 13,559
£ 8,500 - 10,200
元 75,800 - 90,960
₽ 725,400 - 870,480

 

Hoher, zweitüriger Schrank in Mahagoni, dekoriert mit Ebenholz-Bandeinlagen, mit geradem, leicht vorkragendem Dachabschluss, darin Zahn- und Medaillonfries, an den Ecken schlanke, zepterförmige Rundsäulen mit Blattkapitellen, würfelförmigen Zwischenstücken und tatzenähnlichen Basen. Die Türen gefeldert, mit leicht erhabenen, fein geschnittenen Profilen, begleitet von Felder bildenden Bandeinlagen in Ebenholz, die glatten Türfelder in den oberen Ecken halbrund eingezogen, die Furnierblätter der Türfelder mit schöner, gespiegelter Mahagoni-Wurzelmaserung. Von besonderem Interesse ist der Einbau in Form eines Archivkastens mit hohen Fächern über einem sekretärähnlichen Einbau mit Rolltüre, seitlichen, tieferen Fächern und einem mittleren, segmentbogig überwölbten Fach, das ganzheitlich in Ahorn furniert ist, darunter ein Schub. Der darunter liegende Schubkastenteil mit drei Schüben, herausziehbar, mit schwarzer, goldrandpunzierter Lederplatte belegt. Die Türeninnenseiten ebenso furniert und mit Felder bildenden Bandeinlagen in Ebenholz ausgestattet. Außergewöhnlich ist die Verriegelungs-Schließanlage des Sekretärschrankes: Längs der Türkante durchgehendes, poliertes Stahlband, mit Kapitellen im Eisenschnitt, eingeführt in vergoldete Bronze. Sockel und Armierungen mit zentralem, ovalem Blütenmedaillon und kräftigem Schiebeknauf, an der Gegentüre entsprechender Vertikalriegel mit vergoldetem Bronzeschlosskasten mit zwei Federn und drei starren Zuhaltungen, ebenso mit vergoldeter Rosette dekoriert, der Stahlschlüssel entsprechend fein gearbeitet, die Führung im Vierpass, Schlüsselbart entsprechend gesägt. Die weiteren Schlüssel der einzelnen Schubläden vorhanden. Der seltene Schrank insgesamt von sehr guter originaler Erhaltung.(831091)


Rare bureau cabinet
Height: 245 cm.
France/ Bordeaux, first third of the 19th century/ around 1810.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.