Auktion Möbel

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Seltene, barocke Tischvitrine

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Gerne informieren wir Sie, wenn ähnliche Werke in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Seltene, barocke Tischvitrine
Detailabbildung: Seltene, barocke Tischvitrine
Detailabbildung: Seltene, barocke Tischvitrine
Detailabbildung: Seltene, barocke Tischvitrine

42
Seltene, barocke Tischvitrine

Höhe: 58,5 cm.
Sockelbreite: 31 cm.
Tiefe: 17 cm.
Möglicherweise Augsburg, Ende
17. Jahrhundert.

Katalogpreis € 12.000 - 15.000 Katalogpreis€ 12.000 - 15.000  $ 12,840 - 16,050
£ 9,600 - 12,000
元 93,120 - 116,400
₽ 1,121,880 - 1,402,350

In äußerst feiner Tischlerarbeit gefertigt, Aufbau in Weicholz, furniert mit Nuss- und Nusswurzelholz unter Verwendung von Ahornwurzel, Buchsbaum und Elfenbein für Felder bildende Einlagen, bestückt mit Elfenbeinornamentik. Der Vitrinenkasten rundbogig, an Front und Seiten verglast, über einem trapezförmig nach hinten sich verjüngenden Sockel mit gesägten Stollenfüßen, darüber an der Front zwei vortretendene Säulensockel mit darüber stehenden, in sich gedrehten Säulen in Buchsbaumwurzelholz. Basen und Kapitelle in Elfenbein, auf den hölzernen Gesimsen nochmals vasenförmige Aufsätze in Elfenbein gedreht. Der verglaste Bogen gerahmt von rund umziehendem Schaugiebel, im oberen Teil geschweift, seitlich im Halbkreis hochziehend, Bekrönung durch einen Kämpfer, der als Schlussstein ausgebildet ist, mit darüber stehender Elfenbeinvase. Das Innere in Form einer Figurennische, furniert und ebenfalls mit Bandintarsien belegt. Der Innenboden in Form einer dreifach gestuften Treppe mit schachbrettartigem Paviment in dunklem Ahornwurzelholz mit Elfenbein, zum Aufstellen einer Figur oder eines Kunstkammerobjektes. Unterhalb der Frontverglasung querrechteckiges, fein gerahmtes Feld, ehemals ebenfalls verglast, zur Einsicht in eine Schaunische für Kunstkammerobjekte oder Reliquien, entsprechend an der Rückseite des Sockels herausziehbarer Schubkasten mit Innenfach und Schaufach, das am Vorderteil ehemals sichtbar war. Die Rückseite abgedeckelt mit noch original erhaltenen Verschlussschrauben. (8509812)


A Rare Baroque Table Display Case
Height: 58.5 cm.
Possibly from Augsburg, Late 17th Century.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein ähnliches Kunstwerk angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe