Auktion September-Auktion Teil I.

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Schnitzfigur einer weiblichen Heiligen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Gerne informieren wir Sie, wenn ähnliche Werke in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Schnitzfigur einer weiblichen Heiligen

782
Schnitzfigur einer weiblichen Heiligen

Stehend auf einem passig geschweiften, marmorierten Sockel wiedergegeben, in leicht bewegter Haltung, mit höfischem, reich in Falten gelegtem Kleid und rotem Umhang. Das Haar kunstvoll zu einem Knoten mit roten Bändern zusammengebunden. Die Attribute fehlen, weswegen eine Zuordnung zu einem Heiligennamen nicht möglich ist. Die originale Fassung und die Gewandfärbung weitgehend erhalten, insbesondere das Inkarnat von Gesicht und Händen. Qualitätvolle österreichische Meisterarbeit. Ende 17./Anfang 18. Jhdt. (540428)

Katalogpreis € 4.000 - 4.800 Katalogpreis€ 4.000 - 4.800  $ 4,280 - 5,136
£ 3,200 - 3,840
元 31,040 - 37,248
₽ 373,960 - 448,752

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein ähnliches Kunstwerk angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

Kataloge September-Auktionen 2004 September-Auktion Teil I. | September-Auktion Teil II.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe