Ihre Suche nach elfenbein in der Auktion

 

Skulpturen & Kunsthandwerk
Freitag, 24. September 2021

» zurücksetzen

Satz von vier in Elfenbein geschnitzten Figurenszenen aus dem Marienleben
Detailabbildung: Satz von vier in Elfenbein geschnitzten Figurenszenen aus dem Marienleben
Detailabbildung: Satz von vier in Elfenbein geschnitzten Figurenszenen aus dem Marienleben
Detailabbildung: Satz von vier in Elfenbein geschnitzten Figurenszenen aus dem Marienleben
Detailabbildung: Satz von vier in Elfenbein geschnitzten Figurenszenen aus dem Marienleben
Detailabbildung: Satz von vier in Elfenbein geschnitzten Figurenszenen aus dem Marienleben
Satz von vier in Elfenbein geschnitzten Figurenszenen aus dem Marienleben

734
Satz von vier in Elfenbein geschnitzten Figurenszenen aus dem Marienleben

Je 47 x 37,5 im Oval.
Italien, um 1700.
In prächtigen geschnitzten und vergoldeten Schaurahmungen. Rahmungen und Innensockel: Italien, letztes Drittel 18. Jahrhundert.

Katalogpreis € 40.000 - 60.000 Katalogpreis€ 40.000 - 60.000  $ 44,000 - 66,000
£ 36,000 - 54,000
元 286,800 - 430,200
₽ 3,332,000 - 4,998,000

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Elfenbein, geschnitzt. Die hochovalen Rahmungen ziehen in Kehle kräftig nach vorne, jeweils mit frontaler Verglasung. Kehlendekor in Formen hängender Blätter, Außenränder mit Blattfriesen, obere Glaseinfassung in Form gebündelter Lorbeerkränze. Das Innere der „Schaukästen“ mit rotem Samt ausgekleidet. Jede der Schnitzgruppen darin auf einer vergoldeten, geschnitzten Konsole mit seitlich hochschwingenden C-Bogenvoluten und mittlerem Pinienzapfen.
Die Elfenbein-Schnitzgruppen thematisieren das Leben Mariens. Jede der Gruppen auf einem nochmaligen, hohen, fein durchbrochen geschnitzten Sockel mit Voluten und Muscheln. Darauf montiert:
„Verkündigung“ – Links Maria am Betpult, rechts der auf einer Wolke erscheinende Verkündigungsengel mit einem Lilienstängel im Arm. Über beiden durch Draht hochgestellte Wolke mit Heilig Geist-Taube, von Strahlenbündeln hinterfangen.
„Flucht nach Ägypten“ – Die Gruppe mehrfigurig angelegt. Im Zentrum sitzt Maria mit dem Kind auf dem Schoß vor einer hochziehenden Palme. Links davon ein jugendlicher Engel, der einen Blütenkorb trägt. Rechts, stehend, die Maria zugewandte Gestalt des Heiligen Josef, mit blühendem Stab und Weintrauben in der rechten Hand, wobei das Kind die Ärmchen nach vorne reicht. Zwischen Maria und Josef ein Esel.
„Die Heilige Familie in Nazareth“ – Dreifigurig: Der Jesusknabe mittig gestellt, hält ein in der Zimmermannswerkstatt Josefs gefertigtes Kreuz. Links ist Maria sitzend dargestellt, mit textiler Handarbeit beschäftigt. Rechts steht Josef an einer Werkbank, mit Beil in den Händen, daneben Hobel, Säge und Flechtkorb.
„Anbetung der Rosenkranzmadonna“ – Die Madonna mit Kind in der Armbeuge, in der rechten Hand ein Rosenkranz, auf dem Haupt eine Krone. Die Gewandfigur steht erhöht auf einer Wolkenbank mit geflügelten Engelsköpfen. Seitlich tiefer, kniend dargestellt: links der Heilige Domenikus im Ordenskleid, rechts die Heilige Klara von Assisi, in Nonnentracht. Die jeweiligen Attribute, wie Hund mit Fackel und Kugel für Sankt Bernhard und Lilienstängel auf einem Buch für Santa Klara vor den Figuren.
Die Schnitzarbeiten zeigen höchste feinbildhauerische Qualität. Insgesamt sämtlich in sehr guter Erhaltung. A. R. (12818212) (11)


A set of four carved ivory scenes from the life of the Virgin Mary

47 x 37.5 cm in oval each.
Italy, ca. 1700.
In magnificent, carved and gilt frames. Frames and inside base: Italy, last third of the 18th century.

Carved ivory.
Depicted are the following scenes of the life of the Virgin Mary: “The Annunciation”, “The Flight into Egypt”, “The Holy Family in Nazareth”, “The Adoration of the Madonna of the Rosary”.

Export restrictions outside the EU.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe