X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Wednesday, 20 June 2012

Auction Hampel Living

» reset

Satz von vier französischen Farbradierungen mit humanitärer Thematik
Detailabbildung: Satz von vier französischen Farbradierungen mit humanitärer Thematik
Detailabbildung: Satz von vier französischen Farbradierungen mit humanitärer Thematik
Detailabbildung: Satz von vier französischen Farbradierungen mit humanitärer Thematik
Detailabbildung: Satz von vier französischen Farbradierungen mit humanitärer Thematik

1439
Satz von vier französischen Farbradierungen mit humanitärer Thematik

Sichtmaß: je 57,5 x 40 cm.
Um 1800.

Catalogue price € 4.500 - 5.500 Catalogue price€ 4.500 - 5.500  $ 4,995 - 6,105
£ 3,780 - 4,620
元 35,145 - 42,955
₽ 318,105 - 388,795

 

In dieser Größe und Thematik seltene grafische Darstellungen, in großen Kupferplatten gestochen, in mehrfarbigem Druck, jeweils am breiten Unterrand mehrzeilig beschriftet und titelbezeichnet. Die Darstellungen haben das humane, friedliche und gastfreundliche Verhalten der Völker zum Thema. Dargestellt ist jeweils ein Europäer in Begegnung mit menschenfremder, zum Teil primitiverer Kulturen, wobei im Text die Anmahnung zu Toleranz und Verständigung thematisiert wird. Die Darstellung nach Entwurf von Challiou, gestochen von Mariage, erschienen in Paris bei Bance aîné, rue Saint-Denis n. 214. Die gestochenen Titel: „L'hospitalité, ou la cabane du paria“ - „Les simples souvenirs“ - „Les précenses de l'indigence, ou le présent du pauvre paria“ - „La jeune pramine au tombeau de sa mère“. Verglast in einheitlichen, vergoldeten Empire-Rahmen. (861553)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.