X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Thursday, 10 December 2015

Auction Furniture & Interior

» reset

Satz von vier Barock-Stühlen aus dem Besitz der Familie Thurn und Taxis
Detailabbildung: Satz von vier Barock-Stühlen aus dem Besitz der Familie Thurn und Taxis
Detailabbildung: Satz von vier Barock-Stühlen aus dem Besitz der Familie Thurn und Taxis
Detailabbildung: Satz von vier Barock-Stühlen aus dem Besitz der Familie Thurn und Taxis
Detailabbildung: Satz von vier Barock-Stühlen aus dem Besitz der Familie Thurn und Taxis

45
Satz von vier Barock-Stühlen aus dem Besitz
der Familie Thurn und Taxis

Höhe: 90,5 cm.
Breite: 57 cm.
Tiefe: ca. 51 cm.
Deutschland, wohl um 1760 und später.

Catalogue price € 4.000 - 6.000 Catalogue price€ 4.000 - 6.000  $ 4,440 - 6,660
£ 3,360 - 5,040
元 31,240 - 46,860
₽ 282,760 - 424,140

 

Holz, geschnitzt, weiß und grün gefasst. Beine, Sitzfläche und Rückenlehne sowie die Zarge sind elegant geschweift, mit Blüten und Blättern beschnitzt. Die Sitzfläche und die Rückenlehne sind hochgepolstert. Rest., Fassung erneuert und teilweise besch. sowie Fassungsverluste.

Provenienz:
Schloss Höfling.

Literatur:
Sotheby's, Thurn und Taxis, Bd. 5, Lot 3659. (1030274) (12)


Set of four Baroque chairs from the German princely House of Thurn und Taxis
Height: 90.5 cm.
Width: 57 cm.
Depth: ca. 51 cm.
Germany, probably ca. 1760 and later.

Carved wood, white and green polychromy. Seats and backrest with sprung upholstery. Restored, polychromy renewed and partially damaged and polychromy blemishes.

Provenance:
Schloss Höfling.

Literature:
Sotheby's, Thurn und Taxis, vol. 5, lot 3659.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.