Auktion Möbel

» zurücksetzen

Salontisch mit reicher Elfenbein- und Ebenholzintarserie im maurisch geprägten Renaissance-Stil
Detailabbildung: Salontisch mit reicher Elfenbein- und Ebenholzintarserie im maurisch geprägten Renaissance-Stil
Detailabbildung: Salontisch mit reicher Elfenbein- und Ebenholzintarserie im maurisch geprägten Renaissance-Stil
Detailabbildung: Salontisch mit reicher Elfenbein- und Ebenholzintarserie im maurisch geprägten Renaissance-Stil
Detailabbildung: Salontisch mit reicher Elfenbein- und Ebenholzintarserie im maurisch geprägten Renaissance-Stil
Detailabbildung: Salontisch mit reicher Elfenbein- und Ebenholzintarserie im maurisch geprägten Renaissance-Stil
Detailabbildung: Salontisch mit reicher Elfenbein- und Ebenholzintarserie im maurisch geprägten Renaissance-Stil

181
Salontisch mit reicher Elfenbein- und Ebenholzintarserie im maurisch geprägten Renaissance-Stil

Höhe: 76 cm.
Breite: 130 cm.
Tiefe: 79 cm.
Frankreich, 19. Jahrhundert.

Katalogpreis € 11.000 - 13.000 Katalogpreis€ 11.000 - 13.000  $ 12,100 - 14,300
£ 9,900 - 11,700
元 78,870 - 93,210
₽ 916,300 - 1,082,900

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Rechteckige Tischplatte mit leicht vortretender Randeinfassung über Zargenkasten mit zwei Frontschüben, getragen von einem Stollenfußwerk mit beiderseits je zwei Rundsäulen über H-förmiger Stegverbindung, mit volutenförmig vortretenden Wangenfüßen. Auf dem Längssteg vier weitere gereihte, schlankere Rundsäulen, ebenfalls mit runden Basen und Kapitellen, durch Rundbögen miteinander verbunden. Das Möbel ist ganzheitlich mit feiner geometrischer Marketerie dekoriert: Mosaikmuster mit sechsstrahligen, gereihten Sternen in den Ebenholzfüllungen der Schübe, kreuzförmige, oder in Dreieckfolge gereihte Einlagen in Elfenbein auf Nussholz, Palisander bzw. in Ebenholz. Besonders reich ist die Platte intarsiert, wobei das Hauptaugenmerk auf die drei Elfenbeinbildfelder gelenkt wird: im gerahmten Mittelfeld kartuschenförmige, vertiefte Elfenbeintafel mit gravierter Landschaftsdarstellung mit höfischer Jagdszene einer Hirschhatz mit Reitern an einem Fluss mit Bäumen und Gebäuden im Hintergrund, links in Nahansicht höfische Jagdgesellschaft mit einer Dame unter einem Sonnenschirm. Die beiden weiteren oktogonal gerahmten Bildfelder zeigen ländliche Szenen wie Obsternte bzw. Bauern beim Traubenkeltern. Seitlich Elfenbeinmedaillons mit männlichen Masken. Mit aufgelegter, randgeschliffener Glasplatte zum Schutz der Intarsienoberfläche. (840532)


A parlor table with rich ivory and ebony intarsias
Height: 76 cm.
Width: 130 cm.
Depth: 79 cm.
France, 19th century.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe