Auction Sculpture and Works of Art

» reset

R├Âmische Marmorstatue einer Frau in langem Gewand mit einer Opfer-Weihgabe
Detailabbildung: R├Âmische Marmorstatue einer Frau in langem Gewand mit einer Opfer-Weihgabe

429
R├Âmische Marmorstatue einer Frau in langem Gewand mit einer Opfer-Weihgabe

H├Âhe: 68 cm.
Breite: 32 cm.
Rom, zweites Jahrhundert v. Chr.

Catalogue price ÔéČ 30.000 - 40.000 Catalogue priceÔéČ 30.000 - 40.000  $ 36,000 - 48,000
£ 27,000 - 36,000
元 226,800 - 302,400
₽ 2,555,100 - 3,406,800

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Bekleidet im Chiton und Peplos, mit Stand- und Spielbein auf mitgearbeiteter Marmorplinthe stehend. Das Hemd ist von der Schulter herabgezogen und zeigt die rechte Schulter frei. Mit der linken Hand h├Ąlt sie ein Gef├Ą├č, bei dem es sich wohl um ein Opfergef├Ą├č handelt. Am Ringfinger ein Ring mit runder Ringzier, die linke Hand zieht den Mantel leicht nach oben. Der Kopf fehlt. An der R├╝ckseite sind die Gewandfalten voll ausgef├╝hrt, in H├╝fth├Âhe ist jedoch eine ├ľffnung eingemei├čelt, die konisch durch den Leib f├╝hrt und oberhalb der Schale als kleinere, runde ├ľffnung hervortritt (hier wohl nachantik ehemals ein Wasserbrunnenlauf verlegt). Feinkristalliner, wei├čer Marmor mit entsprechenden altersbedingten, jedoch mit Ausnahme des fehlenden Kopfes unbedeutenden Abbr├╝chen.

Anmerkung:
Diese Statue wurde in einer deutschen Zeitschrift 1914 besprochen und abgebildet. Damals befindlich im Palais Gabrieli Muti, Via Aracoeli 3, Rom. Die Abbildung in Form einer Zeichnung. (9302627)


Roman marble sculpture of a woman dressed in a chiton and peplos with a sacrificial offering
Height: 68 cm.
Width: 32 cm.
Rome, 2nd century BC.

Notes:
Reference to this sculpture is made in a German magazine of 1914 (illustrated with a drawing). Formerly held at the Palais Gabrielli Muti Via Aracoeli 3, Rome.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe