Thursday, 30 June 2016

Auction Modern & contemporary art

» reset

Roberto Sebastian Matta, 1911 Santiago de Chile – 2002 Civitavecchia

463
Roberto Sebastian Matta,
1911 Santiago de Chile – 2002 Civitavecchia

Der Künstler studierte in Chile Architektur und ging ab 1933 nach Paris, wo er im Atelier von Le Corbusier (1887 - 1965) arbeitete. Ab 1938 wandte er sich der Malerei zu. Er reiste viel durch Europa und wurde mit zahlreichen Künstlern, darunter Salvador Dalí (1904 - 1989), Henry Moore (1898 - 1986) und Alvar Aalto (1898 - 1976) bekannt. Ausschlaggebend für seine künstlerische Entwicklung war jedoch die Begegnung und Freundschaft mit André Breton (1896 - 1966). Die Jahre des Zweiten Weltkriegs verbrachte er ab Herbst 1938 in New York, kehrte aber 1948 nach Europa zurück und ließ sich 1958 in Rom nieder. Seine Arbeiten werden dem Surrealismus zugewiesen.FARFALONA AMOROSA, UM 1980 Pastell auf Papier.
100,2 x 70 cm.
Hinter Glas gerahmt.

Catalogue price € 8.000 - 10.000 Catalogue price€ 8.000 - 10.000  $ 8,720 - 10,900
£ 7,040 - 8,800
元 62,640 - 78,300
₽ 563,920 - 704,900

 

Beigegeben ein Zertifikat von Digit Archives mit der Archivnummer „DRA080F1007“.
Gerahmt beschrieben. (1062301) (12)


Roberto Sebastian Matta,
1911 Santiago de Chile - 2002 Civitavecchia

FARFALONA AMOROSA, CA. 1980

Pastel on paper.
100.2 x 70 cm.
Framed with glass.

Accompanied by a certificate of authenticity by Digit Archives with archive no. "DRA080F1007".

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.