Friday, 22 June 2007

Auction Russian Art

» reset

Detailabbildung: Reiseuhr von Fabergé, St. Petersburg

Lot 234 / Reiseuhr von Fabergé, St. Petersburg

234
Reiseuhr von Fabergé, St. Petersburg

Ovales Silbergehäuse, vergoldet. Vierseitig verglast. Der Fuß sowie die oberere Randung mit umlaufendem Banddekor und Brillantbesatz. Nach oben hin abschließend zu einem Griff, dessen Befestigungsscharniere ebenso mit Brillanten besetzt sind wie die Griffbegrenzung. Das vordere und das rückwärtige Schauglas gebogt und geschliffen. Die seitlichen Öffnungen verglast und mit durchbrochen gearbeitetem Silberdekor hinterlegt. Die Rückseite zu öffnen, um an die Funktionen und den Aufzug zu gelangen. Nach oben hin oval eingeschliffenes Glas für Sichtbarmachung der Unruh. Dazu das original Maroquinlederetu,i nach oben hin zu öffnen. Einseitig das Glas herausnehmbar und in einem gegenüber befindlichen Fach wieder einlegbar. Innenauskleidung in wein-rotem Samt. Acht-Tage-Gehwerk mit elfsteinigem Ankeréchappement. Beiliegend Schlüssel.

Catalogue price € 70.000 - 90.000

 

Höhe der Uhr: 7,5 cm.
Breite: 5,5 cm.
Tiefe: 4,5 cm.
Höhe des Etuis: 10 cm.
Durchmesser: 8 cm.
Marken: Fabergé, St. Petersburg sowie 56-er Marke. Meistermarke “H.W.“ für Henrik Wigström.
Gleicher Stempel am Boden und unter den
verglasten Seitenwänden.
Fabergé, St. Petersburg, Ende 19. Jahrhundert. (6613512)

Expertise:
Zertifikat von Galina Smorodinova, Head of the Department of the Russian State Historical Museum, Moskau.

Expertise II:
Zertifikat von Andrey Gilodo, Head of the Department Of the Russian State Historical Museum of Decorative- Appplied Arts, Moskau.

Provenienz:
Geschenk an die Schauspielerin Elisabeth Baletta, die letzte Lebensgefährtin von Graf Alexey, General der russischen Flotte.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.