Saturday, 23 March 2002

Auction March Auctions Part II.

» reset

Detailabbildung:  Regence-Tabernakelsekretär á trois corps.

Lot 1186 / Regence-Tabernakelsekretär á trois corps.

1186
Regence-Tabernakelsekretär á trois corps.

Die Front der drei Aufbauteile in einheitlicher und äußerst delikater Weise durch ebonisierte Profile horizontal gegliedert und durch feine Bandwerk-Marketterie besetzt. Kommodenteil mit vier Schubetagen mit zwölf Schüben, die mittleren konkav eingezogen, die seitlichen konvex vortretend. Mittelteil mit Pultplatte und vorstehenden kleinen Seitenschüben. Der Aufsatz wieder in vier Etagen gegliedert, mit seitlich nach hinten abschweifenden Schüben. Die Mitteltüre ist durch schräggestellte Lisenen nach vorne gebracht. Darin ein Wappenfeld mit Lambrequin und Velum über gekrönter Wappenkartusche über einem Konsoltisch, gehalten von einem Löwen und einem Basilisken. In der Kartusche Darstellung eines am Tisch sitzenden Adeligen im Dreispitz, mit Weinkanne und Rauchutensilien. Ein kleiner Architrav mit kleinem Schubladen und geradem Gesims schließt das Möbel oben wirkungsvoll ab. Das ebonisierte Fußprofilgesims über vier vorne sichtbaren und zwei hinteren Kugelfüßen. Marketterie in Vogelaugenahorn, Nußbaum und Zierhölzern, in feinsten, gespinstartig in den Füllungen ausgebreiteten Bandwerkverschlingungen, mit delikat eingefügten Blüten und einrollendem, zartem Blattwerk. Einheitliche, gegossene und fein ziselierte Zugbeschläge mit kleinen hängenden quastenförmigen Griffen. Innenplatte ebenfalls mit Vogelaugenahorn-Furnierbelag und ebonisierten Rauten; darüber schlichte kleine Schübe. Im Tabernakelfach Führungsgriffe der Zentralverriegelung. H.: 191 B.: 126 T.: 77 cm. Mainz, um 1715/20 (990321)

Catalogue price € 92.000 - 110.000

 

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.