Your search for elfenbein in the auction

Thursday, 28 September 2017

Sculpture and works of art

» reset

Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen
Detailabbildung: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen
Detailabbildung: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen
Detailabbildung: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen
Detailabbildung: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen
Detailabbildung: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen
Detailabbildung: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen
Detailabbildung: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen
Detailabbildung: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen
Detailabbildung: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen
Detailabbildung: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen
Detailabbildung: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen
Detailabbildung: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen
Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen

Lot 191 / Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen

Detail images: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen Detail images: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen Detail images: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen Detail images: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen Detail images: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen Detail images: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen Detail images: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen Detail images: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen Detail images: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen Detail images: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen Detail images: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen Detail images: Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen

191
Prachtvolle große Schauplatte in Elfenbein mit vergoldeten Silberapplikationen

Bildthema "Friede durch Venus und Mars bei Wein und Musik".
78 x 95,5 cm.
Nürnberg, um 1870.
Elfenbein und Silber vergoldet, Unterbau in Holz.

Catalogue price € 250.000 - 300.000 Catalogue price€ 250.000 - 300.000  $ 285,000 - 341,999
£ 222,500 - 267,000
元 1,952,500 - 2,343,000
₽ 17,902,500 - 21,483,000

 

Als bedeutendes Beispiel des Historismus darf diese kunsthandwerkliche Leistung – sowohl im Entwurf, als auch in der feinen Ausarbeitung – als Beleg der Kunstfertigkeit der Elfenbeinschnitzerei des 19. Jahrhunderts gewürdigt werden. In selten großformatiger Ausführung zeigt die ovale Schauplatte eine Fülle von reliefierten Szenen, Figuren und Dekorelementen, die seit der Antike, vor allem über Renaissance und Barock hinweg, tradiert wurden. Wie der Historismus sich insgesamt als Vollender und Summe aller bisheriger Stilerrungenschaften verstanden hat, so sind auch hier in dieser Platte die Zitate hervorragender Form- und Ideenbeispiele vereinigt.
Schon die ovale Grundform ist bereichert durch halbrunde kehlige Ausbuchtungen an den Schmalseiten; die geschweifte Fahne besetzt mit kleinerformatigen Puttenszenerien wird an den vier Seiten durchbrochen, um den Außenrändern nochmals für weit vortretende, geschnitzte Muscheln gebührenden Raum zu geben. Dabei sind diese Muscheln besetzt mit vollplastischen Putten, die Weinglas, Trauben oder Musikinstrumente halten. Diese Attribute bestimmen auch das Gesamtthema der Platte überhaupt: Wein und Musik!
Der Außenrand zeigt eine Folge vollplastischer liegender Figuren, die Muscheln werden flankiert durch Bacchusgestalten mit nackten Mänaden, gefolgt von liegenden geflügelten Eroten, dazwischen, rhythmusgebend, Frauenköpfe in halbrunden Muschelformen.
Auf der Fahne sehen wir spielende und tanzende Putten im Reigen, beim Fischfang oder in einem dem Weingott Bacchus geweihten Festzug. Dazwischen größere Felder mit Venusgestalten, Bacchushermen bzw. Weinopferszenen.
Der Spiegel der Platte wird als Höhepunkt der Gesamtdekoration verstanden: Im Zentrum unter einem Baum der Kriegsgott Mars, der während dieses Bacchanals sich ganz der Liebesgöttin hingibt und daher alle Kriegsleidenschaft verliert. Demgemäß hat er sein Schwert an Venus übergeben. Rechts daneben ein Vasensockel, der, wie die ganze Szenerie, von Weinranken, Festons und Traubendekor umgeben ist, an der Vase ein junger Satyr, ein älterer Pan mit Doppelflöte. Seitlich und am Unterrand im Vordergrund sehen wir größerformatige Paare, dabei Pan mit seinen bocksbeinigen Kindern. Die am Unterrand sitzenden allegorischen Frauenfiguren mit Zirkel, Laute, Globus und Flöte stehen für die Künste und Wissenschaften, die unter der Ägide des Friedens aufblühen.
Gliedernd wirken die gebogten, rahmenden Applikationen in vergoldetem Silber, in Form gebogter Bänder und Profile, dazwischen bärtige Masken oder geflügelte Harpyen.
Von technischer Besonderheit muss die handwerkliche Raffinesse gewürdigt werden, mit der die extrem große, innere Reliefplatte aus Elfenbeinplattenteilen derart geschickt zusammengefügt worden ist, dass keinerlei Nahtstellen zu erkennen sind. (11212721) (11)


Magnificent large display panel with ivory and silver appliqués
Image subject is the "Celebration of peace between Venus and Mars with wine and music"

78 x 95.5 cm.
Nuremberg, ca. 1870.
Ivory, gilt-silver on panel.

This artisan achievement – both in its design and its fine execution is and important example of Historicism and is testament to the craftsmanship of ivory carvers of the 19th century. This exceptionally large oval panel shows a wealth of relief scenes, figures and decorative elements that were handed down from antiquity, especially over the Renaissance and Baroque periods. According to contemporary perception, Historicism considered itself as the perfection and sum of all previous styles' accomplishments and thus the present panel combines quotes of excellent patterns and ideas. The basic oval shape is enhanced by semi-circular chamfers on the narrow sides; the curved rim is decorated with putti scenes of smaller scale and is open on all four sides to make space for protruding carved shells. Placed inside these, are three-dimensional putti holding wine glasses, grapes and musical instruments. These symbols re-appear all over the panel and are its main subject: wine and music! The outer rim shows a sequence of three-dimensionally carved reclining figures, the shells are flanked by Bacchus figures and naked maenads followed by reclining winged cupids and interspersed with female heads in semi-circular shells.
The border shows putti playing instruments, dancing a roundel and fishing or in a procession devoted to the wine god Bacchus. In between, there are larger fields with scenes of Venus and Bacchus herms as well as sacrificial wine offerings. The centre of the panel is the culmination of the panel's entire decoration: Mars, the god of war, is shown under a tree at the centre giving himself to the goddess of love during this bacchanal and forgetting all his belligerence or passion for war. Accordingly, he has handed his sword to Venus. To the right, a vase is shown on a base draped with vines, festoons and grape décor depicting a young satyr and an older Pan with a double flute. On the sides and lower margin in the foreground, larger format couples including Pan and his hooved children can be seen. Allegorical female figures, holding their symbols of divider, lute, globe and flute, show that in times of peace the arts and sciences prosper. The design is structured by curved, framing appliqués in gilt-silver in the shape of curved bands and strapping with bearded masks and winged harpies in between. The technical ingenuity with which the individual ivory panels are joined to create such an extremely large inner relief panel without any visible seams must be appreciated.


Export restrictions outside the EU.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.