Your search for Pieter Coecke van Aelst der Ältere in the auction

Thursday, 28 March 2019

Old Master Paintings

» reset

Pieter Coecke van Aelst d.Ä., 1502/07 – 1550, zug.
Detailabbildung: Pieter Coecke van Aelst d.Ä., 1502/07 – 1550, zug.
Detailabbildung: Pieter Coecke van Aelst d.Ä., 1502/07 – 1550, zug.

1184
Pieter Coecke van Aelst d.Ä.,
1502/07 – 1550, zug.

JOSEPH VON ARIMATHEA Tempera und Öl auf Holz.
Gesamtmaß inkl. der Ergänzungen: 38,5 x 26,2 cm.
Ungerahmt.

Catalogue price € 7.000 - 9.000 Catalogue price€ 7.000 - 9.000  $ 7,770 - 9,990
£ 5,880 - 7,560
元 54,670 - 70,290
₽ 494,830 - 636,210

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Auf erhabenem Standpunkt, mutmaßlich der Berg Golgata, das Brustportrait wohl des Joseph von Arimathea, welcher in seiner Hand eine kleine Ausformung des Dornenkranzes hält. Die Tracht in ihrer fein differenzierten Darstellung, wie wir sie einige Male im Werk des genannten Künstlers finden, sticht umrissartig ab vor der in Luftperspektive wiedergegebenen Landschaft. Diese verbindet nördliche und südliche Merkmale und schlägt so den Bogen von der Heimat der Betenden zum Ort des Bibelgeschehens. Der Studiencharakter der Tafel lässt evtl. auf ein Infinito schließen. Rest. erg. oben mittig Löchlein.

Anmerkung:
Denkbar ist eine Verwendung der vorliegenden Tafel als linke innere Tafel eines Triptychons. Ein solches ist vollständig dokumentiert im Palazzo Venezia in Rom.
Eine weitere Tafel im Fine Arts Museum in San Francisco zeigt Joseph in der gleichen Haltung, den Dornenkranz jedoch in vollkommener Form. Die Kopfbedeckung variiert nur wenig, der Hintergrund ist im vorliegenden Gemälde aufwändiger gestaltet.

Literatur:
Vgl.: Georges Marlier, La Renaissance Flamande, Abb. 139. Dort das Gemälde aus San Francisco wiedergegeben. (11802924) (13)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe