Saturday, 29 April 2017

Auction Modern and Contemporary Art

» reset

Paul Signac, 1863 Paris – 1935 ebenda

Lot 6 / Paul Signac, 1863 Paris – 1935 ebenda

Detailabbildung: Paul Signac, 1863 Paris – 1935 ebenda Detailabbildung: Paul Signac, 1863 Paris – 1935 ebenda Detailabbildung: Paul Signac, 1863 Paris – 1935 ebenda Detailabbildung: Paul Signac, 1863 Paris – 1935 ebenda

6
Paul Signac,
1863 Paris – 1935 ebenda

SAINT BRIAC, DE MA FENÊTRE, 1885 Öl auf Leinwand.
65 x 45 cm.
Links unten signiert.

Catalogue price € 330.000 - 350.000

 

Von einem stark erhöhten Standpunkt aus öffnet sich der Blick in eine weite Landschaft. Den Vordergrund nehmen links ein Garten und rechts ein Hof mit hellem Grund ein, die durch eine Mauer mit Torbogen voneinander getrennt werden. Dahinter liegen zunächst Felder, bevor die Landschaft in leichte Hügel vor der gebogenen Küstenlinie ausläuft. Weit in der Ferne kann man das Meeresgestade erahnen. Den rechten Vordergrund nimmt eine bepflanzte Brüstung ein. Aus dieser Perspektive erfasst der Künstler die Szenerie, wodurch das Gemälde einen fast fotografischen Charakter erhält. Der Titel unterstreicht den Eindruck eines bestimmten Augenblicks, den Signac hier festhält. Er ist ein Meister der Farbgebung und zusammen mit Georges Seurat (1859-1891) und Camille Pissarro (1830-1903) Mitbegründer der sogenannten „wissenschaftlichen Impressionisten“. Auf dem vorliegenden Gemälde fängt Signac im Vordergrund mit noch klaren kräftigen Grüntönen an, doch je weiter das Bild in die Tiefe führt, desto mehr löst er die Farben auf, setzt sie nebeneinander und lässt die von Pastelltönen dominierte Palette immer heller werden, bis sich die Töne im Himmel schließlich aufzulösen erscheinen.
Signac gehört mit Seurat, mit dem er eng befreundet war, zu den Begründern des Pointilismus. Der Tod seines Freundes im Jahre 1891 erschütterte ihn schwer, woraufhin er sich auf Reisen durch die Bretagne und Normandie begab. Der passionierte Kolorist entwickelte im Laufe seiner Karriere in seinen Landschaftsdarstellungen eine immer freier werdende Farbpalette, die seinen Stil prägen sollte. Dieses Markenzeichen ist bereits in der vorliegenden bretonischen Landschaft zu erkennen.

Literatur:
Abgebildet in Francoise Cachin, Signac. Catalogue raisonné de l’oeuvre peint, Paris, 2000, S. 169, Nr. 102.

Ausstellung:
American Art Association, New York, 1886, Nr. 70, S. 18 mit dem Titel "From my window".
† (1100066) (10)


Paul Signac,
1863 Paris – 1935 ibid.

SAINT BRIAC, DE MA FENÊTRE [Saint Briac from my window], 1885

Oil on canvas.
65 x 45 cm.
Signed lower left.

The painting shows a vast landscape depicted from an elevated viewing point. In the foreground, a garden can be seen on the left and a court to the right against a light background separated by wall with an archway. Fields are shown in the middle ground before the slightly hilly landscape runs out towards a curved coastline and seashore can just be made out in the far distance. A planted balustrade takes up the foreground on the right. This balustrade is the position of the artist and by not denying his perspective he gives the painting an almost photorealistic appearance. The painting’s title emphasizes the impression of a certain moment that Signac is capturing here. As a master of colouration and co-founder of a so called ”scientific Impressionism“ together with Georges Seurat (1859-1891) and Camille Pissarro (1830-1903), Signac starts with clear, vibrant green hues in the foreground. The more the painting leads into the background, the more Signac breaks up the colours, putting them next to each other and increasingly lightening the palette dominated by pastel hues until they seem to dissolve into the sky. Together with his close friend Seurat he also founded Pointillism. The death of his friend in 1891 unsettled him deeply and he embarked on a journey through the Bretagne and Normandy. The present painting was created during these travels. The passionate colourist would develop a distinct style with an increasingly free colour palette for his landscape depictions during the course of his career. This trademark can already be seen in the present Breton landscape.

Literature:
Illustrated in Francoise Cachin, Signac. Catalogue raisonné de l’oeuvre peint, Paris 2000, p. 169, no. 102.


Exhibition:
American Art Association, New York, 1886, no. 70, p. 18, titled "From my window". †

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.