X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Friday, 5 December 2008

Auction Furniture

» reset

Paar elegante Empire-Kaminleuchter
Detailabbildung: Paar elegante Empire-Kaminleuchter
Detailabbildung: Paar elegante Empire-Kaminleuchter
Detailabbildung: Paar elegante Empire-Kaminleuchter

58
Paar elegante Empire-Kaminleuchter

Höhe: 45 cm.
Frankreich, um 1810.

Catalogue price € 6.500 - 7.500 Catalogue price€ 6.500 - 7.500  $ 7,215 - 8,325
£ 5,460 - 6,300
元 50,765 - 58,575
₽ 459,485 - 530,175

 

In braun patinierter Kupferbronze und Feuervergoldung. Entwurf in römisch-ägyptisierendem Stil: der runde Schaft gerade, nach oben sich weitend, mehrfach durch feine flechtwerk- und blattverzierte Rillen gegliedert, über ovalem Nodus, der in Form einer Vase auf rundem Standteller steht. Dieser leicht gewölbt, im Relief mit sechsfacher Kassettenrahmung besetzt, darin auf braunem Grund vergoldete Applikationen in Form von Vasen, Palmetten und Rosetten. Im Oberteil jeweils drei an breitem, vergoldetem Bandring ansetzende, geschwungene Arme, die vierkantig nach oben ziehen, in einem ägyptischen Kopf endend. Unterhalb des Armansatzes jeweils groteske Löwenmasken, darüber Kerzentüllen und Wachsauffangschalen. Der Mittelschaft bekrönt durch eine vergoldete, vollplastisch gearbeitete Flamme mit Tülle, die als Löschhut dient. Die elegante farbliche Wirkung resultiert aus dem Kontrast zwischen Braun und Gold. Der Entwurf ist in die Zeit Napoleons zu setzen. (721361)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.