Thursday, 27 June 2013

Auction Furniture

» reset

 Paar äußerst elegante Wandtische in Vergoldung mit grünen Marmorplatten

Lot 119 / Paar äußerst elegante Wandtische in Vergoldung mit grünen Marmorplatten

Detailabbildung:  Paar äußerst elegante Wandtische in Vergoldung mit grünen Marmorplatten Detailabbildung:  Paar äußerst elegante Wandtische in Vergoldung mit grünen Marmorplatten Detailabbildung:  Paar äußerst elegante Wandtische in Vergoldung mit grünen Marmorplatten Detailabbildung:  Paar äußerst elegante Wandtische in Vergoldung mit grünen Marmorplatten Detailabbildung:  Paar äußerst elegante Wandtische in Vergoldung mit grünen Marmorplatten Detailabbildung:  Paar äußerst elegante Wandtische in Vergoldung mit grünen Marmorplatten

119
Paar äußerst elegante Wandtische in Vergoldung mit grünen Marmorplatten

Höhe: je 99 cm.
Breite: 157 cm.
Tiefe: 82 cm.
Italien/ Genua, Ende 18. Jahrhundert.

Catalogue price € 90.000 - 110.000

 

Jeweils zweibeinig, Tischaufbau in Holz, gefasst und blattvergoldet. Die Beine in Form von nach oben sich verjüngenden, glatten Rundsäulen, die vasenartig mit eingezogenem Fuß einsetzen, über quadratischer, vergoldeter Fußplatte mit umziehendem Zungenblattfries. Am Ansatz im Rapport umlaufend hochziehende Blätter, die zunächst seitlich auslappen und darüber in drei Stufen weitergeführt werden. Kapitell entsprechend als Palmblattkapitell ausgeführt, der Kapitellring mit ovalen Medailons besetzt. Die Beine auf ehemals ebonisierten, jetzt altersentsprechend ins Dunkelbraun patinierten, quadratischen Fußsockeln mit umziehenden Profilen, tragen einen Längsbalken mit je zwei Querstreben, die in Voluten leicht über den Zargenrand vortreten. Dieser mit Wellenbandornamentik, darin Rosetten und mit Blattwerk dekoriert, darüber ein Kymationfries. Die nur leicht vortretenden Deckplatten in grünem, weißgeädertem Marmor, mit einziehender Kantennut, darin vergoldeter Perlstab in Bronze. Die beiden Tische von hoher gestalterischer und handwerklicher Qualität. (930684)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.