Thursday, 7 April 2016

Auction 19th century paintings

» reset

Norbert Goeneutte, 1854 Paris - 1894 Auvers-sur-Oise
Detailabbildung: Norbert Goeneutte, 1854 Paris - 1894 Auvers-sur-Oise
Detailabbildung: Norbert Goeneutte, 1854 Paris - 1894 Auvers-sur-Oise
Detailabbildung: Norbert Goeneutte, 1854 Paris - 1894 Auvers-sur-Oise
Norbert Goeneutte, 1854 Paris - 1894 Auvers-sur-Oise

Lot 957 / Norbert Goeneutte, 1854 Paris - 1894 Auvers-sur-Oise

Detail images: Norbert Goeneutte, 1854 Paris - 1894 Auvers-sur-Oise Detail images: Norbert Goeneutte, 1854 Paris - 1894 Auvers-sur-Oise Detail images: Norbert Goeneutte, 1854 Paris - 1894 Auvers-sur-Oise

957
Norbert Goeneutte,
1854 Paris - 1894 Auvers-sur-Oise

KNABE MIT GITARRE Öl auf Mahagoniholz.
45,2 x 56,2 cm.
Rechts unten signiert, Signaturstempel in Rot.
Verso zwei Ausstellungsetiketten, „Ausstellung Norbert Goeneutte 30.9.1982 Musée Tavet Pontoise“.

Catalogue price € 15.000 - 25.000 Catalogue price€ 15.000 - 25.000  $ 17,100 - 28,499
£ 13,350 - 22,250
元 117,150 - 195,250
₽ 1,074,150 - 1,790,250

 

Bedeutender französischer Maler unter dem Einfluss des Impressionismus, unterhielt sein Atelier am Montmartre, war eng bekannt mit Pierre-Auguste Renoir (1841 - 1919), dem er mehrfach Modell stand. Zu seinem Freundeskreis gehörten auch Edgar Degas (1834 - 1917), Claude Monet (1840 - 1926) und Camille Pissarro (1830 - 1903).
Das vorliegende Gemälde Halbbildnis eines Knaben in rot-braun gestreifter Jacke, mit weißer Feder im Hut, auf einem Stuhl sitzend hält er eine für ihn etwas zu große Gitarre in der Hand. Perspektivisch leicht von unten gesehen, der Blick des Knaben gilt aus den Augenwinkeln dem Betrachter. Äußerst lebendige und qualitätvolle Malerei, ganz im Stil des genannten Malers. (1042251) (11)


Norbert Goeneutte,
1854 Paris - 1894 Auvers-sur-Oise

BOY WITH GUITAR

Oil on mahogany panel.
45.2 x 56.2 cm.
Signed lower right, signature stamp in red. Two exhibition labels “Ausstellung Norbert Goeneutte 30.9.1982 Musée Tavet Pontoise”.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.