X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Friday, 3 December 2004

Auction December Auction Part I.

» reset

Niederländischer Maler des 17. Jhdts.

645
Niederländischer Maler des 17. Jhdts.

DAS AUSTERNFRÜHSTÜCK In abgedunkeltem Interieur im Zentrum ein adeliger Herr fortgeschrittenen Alters am Tisch mit einer Zinnplatte, darauf Austernmuscheln. Links, stehend, eine junge Magd, die eine Schnapsflasche auf den Tisch stellt, und von dem Herrn hoffnungsvoll angeblickt wird. Rechts hinter der Stuhllehne eine alte Frau, in der rechten Hand ein Gebetbüchlein mit dem linken Zeigefinger vielsagend auf die Muscheln deutend. Die versteckte erotische Thematik - die in holländischen Genre-Stücken üblich - ist unverkennbar, und durch das wissende Lächeln der jungen Magd bestätigt. Demnach gilt die Sehnsucht des Herrn nicht nur dem Schlürfen der Muscheln vor sich am Tisch. Die Tischoberfläche stillebenhaft arrangiert mit zurückgerafften Orientteppich, einer ebenfalls in erotischer Anspielung wiedergegebenen Semmel mit Längssschnitt und einem prunkvollen Weinglas. Öl/Lwd. 52 x 45 cm. (5627911)

Catalogue price € 4.500 - 5.400 Catalogue price€ 4.500 - 5.400  $ 4,995 - 5,994
£ 3,780 - 4,536
元 35,145 - 42,174
₽ 318,105 - 381,726

 

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.