Thursday, 20 September 2012

Auction Porcelain, Clocks, Silver, Art Nouveau, Asian Art

» reset

Musealer, reich dekorierter und bemalter Meissener Porzellan-Walzenkrug mit Silberdeckel
Detailabbildung: Musealer, reich dekorierter und bemalter Meissener Porzellan-Walzenkrug mit Silberdeckel
Detailabbildung: Musealer, reich dekorierter und bemalter Meissener Porzellan-Walzenkrug mit Silberdeckel
Detailabbildung: Musealer, reich dekorierter und bemalter Meissener Porzellan-Walzenkrug mit Silberdeckel
Detailabbildung: Musealer, reich dekorierter und bemalter Meissener Porzellan-Walzenkrug mit Silberdeckel
Detailabbildung: Musealer, reich dekorierter und bemalter Meissener Porzellan-Walzenkrug mit Silberdeckel
Detailabbildung: Musealer, reich dekorierter und bemalter Meissener Porzellan-Walzenkrug mit Silberdeckel

875
Musealer, reich dekorierter und bemalter Meissener Porzellan-Walzenkrug mit Silberdeckel

Höhe: 20 cm.
Meissen, um 1740.

Catalogue price € 32.000 - 34.000 Catalogue price€ 32.000 - 34.000  $ 35,840 - 38,080
£ 28,800 - 30,600
元 254,720 - 270,640
₽ 2,547,840 - 2,707,080

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Die glatte Wandung am Ober- und Unterrand mit breiter Goldbordüre dekoriert, die im Rapport C-bogige, in Spiegelung gesetzte Ornamentik mit dazwischen liegenden Gitterwerkfeldern zeigt, in Goldmalerei, durch goldene Bänder eingefasst, im Oberrand nach unten hin offen gestaltet, durchbrochen jeweils durch drei querovale, passig gerahmte Reservekartuschen mit Personen in Landschaftsdarstellungen in kardinalroter Camaieumalerei. An der Vorderseite den größten Teil der Wandung einnehmende, äußerst fein gemalte mehrfigürliche Szenendarstellung einer vergnügten höfischen Gesellschaft, innerhalb einer Parkmauer mit Mauervase und Einsiedelei im Hintergrund. Die Gruppe zeigt zwei Paare, daneben ein Knabe beim Blindekuh-Spiel, die Dame im Vordergrund trägt ein enges Mieder, darunter einen bogig weit ausladenden Rock mit weißer Schürze, über das Mieder ein Blütenkranzgehänge, an der Schulter des blauen Miederkleides rote Bänder, ihre Augen verbunden tastet sie mit den Händen während ein Galan sie führt. Im Hintergrund das zweite Paar in neckischen Posen. Äußerst drollig der Knabe im Vordergrund mit zinnoberrotem Jäckchen und blauen Kniehosen, links vor der Personengruppe ein springendes Schoßhündchen. Der Reiz der Darstellung besteht einerseits in der äußerst feinen und qualitätvollen Malerei nach Watteau, andererseits auch in dem Gegensatz zwischen den Grisailletönen des landschaftlichen Hintergrunds mit der Parkmauer und den Bäumen zu den zartfarbig staffierten Figuren im Zentrum. Der Henkel S-bogig angesetzt, mit schuppenartigem, goldstaffiertem Reliefdekor. Der Silberdeckel leicht angewölbt, der gewölbte Rand im Rosenrandmuster mehrfach geschweift, die flache Abdeckung trägt ein großes Reliefmedaillon mit Kalvarienbergdarstellung: Jesus am Kreuz, der Corpus vergoldet, unterhalb des Kreuzes Longinus, römische Reiter sowie Maria Magdalena, Maria und Johannes, seitlich die zwei Schächer, im Hintergrund Andeutung der Stadt Jerusalem. Umrandung mit Aufschrift in Majuskeln, im Deckelinneren die Rückseite des Medaillons sichtbar, mit Darstellung von Adam und Eva unter dem Paradiesbaum, seitlich im Hintergrund die Szenen: Erschaffung der Eva sowie die Vertreibung aus dem Paradies. Auch hier schwer leserliche Umschrift in Majuskeln in Latein. Daumenrast in Form einer Muschel hochstehend, die Silbermontierung am Henkel mit zwei Scharnieren und feiner Ziselierung. Auf dem Deckelinnenrand feine, altersbedingt kaum leserliche Monogrammangabe. Deckel außen und innen vergoldet. Außen ist die Vergoldung gebrauchsbedingt etwas abgerieben. Insgesamt ist der Walzenkrug in tadelloser Erhaltung, von musealer Qualität. (870794)


A Museum Quality, Richly Decorated and Painted Meissen Porcelain Beer Stein (Walzenkrug) with a Silver Lid
Height: 20 cm.
Meissen, circa 1740.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe