Auktion Silber & Porzellan

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Monumentaler Humpen des Hauses Liechtenstein

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Gerne informieren wir Sie, wenn ähnliche Werke in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Monumentaler Humpen des Hauses Liechtenstein
Detailabbildung: Monumentaler Humpen des Hauses Liechtenstein
Detailabbildung: Monumentaler Humpen des Hauses Liechtenstein
Detailabbildung: Monumentaler Humpen des Hauses Liechtenstein
Detailabbildung: Monumentaler Humpen des Hauses Liechtenstein
Detailabbildung: Monumentaler Humpen des Hauses Liechtenstein
Detailabbildung: Monumentaler Humpen des Hauses Liechtenstein
Detailabbildung: Monumentaler Humpen des Hauses Liechtenstein
Detailabbildung: Monumentaler Humpen des Hauses Liechtenstein
Detailabbildung: Monumentaler Humpen des Hauses Liechtenstein

186
Monumentaler Humpen des Hauses Liechtenstein

Höhe: ca. 46 cm.
Phantasiemarken, von B. Neresheimer & Söhne, Hanau, sowie Meistermarke „BM“.
Hanau, letztes Viertel 19. Jahrhundert.

Katalogpreis € 20.000 - 25.000 Katalogpreis€ 20.000 - 25.000  $ 21,000 - 26,250
£ 18,000 - 22,500
元 146,600 - 183,250
₽ 1,321,000 - 1,651,250

Silber, getrieben, gegossen, Münzen des 17. Jahrhunderts. Über weitem rundem Standring gewölbter Fuß mit getriebenem Knorpelwerk. Der zylindrische Corpus mit getriebener Anbetungsszene sowie einem Engel ein Band mit „Halleluja“ haltend. Der glatte Übergang zur Mündung mit eingelassenen Münzen auf Karl I von Liechtenstein, datiert „1617“ und „1618“. Dazwischen auf der Kopfseite das Wappen derer von Liechtenstein nach der Erwerbung Troppaus. Der gedrückte Scharnier-Haubendeckel mit Granatapfelknauf Form und Dekor des Fußes aufgreifend. Der Henkel als weibliches Mischwesen, welches das Scharnier mit der aus Voluten geformten Daumenrast stützt. Besch., rest. (10702443) (10)


Monumental tankard from the Princely House of Liechtenstein
Height: ca. 46 cm.
Pseudo hallmarks, by B. Neresheimer & Söhne, Hanau, and maker’s mark “BM”.
Hanau, last quarter 19th century.

Silver; wrought, cast with 16th century coins . The flat transition to the mouth is embedded with coins of Karl I of Liechtenstein dated “1617” and “1618”. The front displaying the coat of arms of Liechtenstein after the acquisition of Troppau. Damaged, restored.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein ähnliches Kunstwerk angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein ähnliches Objekt kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein ähnliches Objekt verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe