Ihre Suche nach Michelangelo Cerquozzi in der Auktion

 

Gemälde 16. - 18. Jahrhundert
Freitag, 23. März 2012

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Michelangelo Cerquozzi, 1602 Rom - 1660, zug.

Sie interessieren sich für Werke von Michelangelo Cerquozzi?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Michelangelo Cerquozzi in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Michelangelo Cerquozzi, 1602 Rom - 1660, zug.
Detailabbildung: Michelangelo Cerquozzi, 1602 Rom - 1660, zug.
Detailabbildung: Michelangelo Cerquozzi, 1602 Rom - 1660, zug.
Detailabbildung: Michelangelo Cerquozzi, 1602 Rom - 1660, zug.
Detailabbildung: Michelangelo Cerquozzi, 1602 Rom - 1660, zug.

217
Michelangelo Cerquozzi,
1602 Rom - 1660, zug.

GROSSES FRÜCHTESTILLEBEN Öl auf Leinwand.
74 x 99 cm.

Katalogpreis € 80.000 - 90.000 Katalogpreis€ 80.000 - 90.000  $ 85,600 - 96,300
£ 64,000 - 72,000
元 620,800 - 698,400
₽ 7,479,200 - 8,414,100

Mehrere helle und blaue Traubendolden in natürlichem Wuchs an Weinstockzweigen, zwischen Blättern hängend, bestimmen die obere Zone des Gemäldes. Darunter am Boden liegend eine aufgebrochene und eine aufgeschnittene Melone, daneben Äpfel, Quitten, Granatäpfel, Feigen und Pflaumen. Das Stilleben ist in origineller Weise so vorgeführt, dass die am Boden liegenden Früchte in der Landschaft eines Rebenbaus angeordnet sind, unterhalb der herabhängenden Trauben. Leicht diagonal gestellte Stützstäbe, wie sie in den Weinbergen zum Abstützen der Traubenlast verwendet werden, hat der Maler als gliedernde, strukturgebende Elemente eingefügt. Im oberen Zentrum neben den „toten“ Gegenständen einzig lebend eine Schnecke mit Schneckenhaus, die an einem Traubenstängel entlang kriecht. Wirkungsvolle Beleuchtung eines späten Sonnenlichts, links hinten Durchblick zwischen die Weinblätter auf eine Abendlandschaft in Andeutung.

Anmerkung:
Zuschreibung durch Prof. Giancarlo Sestieri vom Dezember 2008.
Gutachterliche Dokumentation beigegeben, mit Nennung mehrerer Vergleichsbeispiele wie etwa der Stillebengemälde „Feigen“ im Prado Madrid oder „Melagrane“ im Museum Boijmans in Rotterdam, mit Verweis darauf, dass auch in anderen Werken die ähnliche Vorführung von Trauben und einer Schnecke vorkommen.

Literatur:
F. Zeri, La Natura Morte in Italia, Milano, 1989,
S. 754 - 758. (851408)





Michelangelo Cerquozzi,

1602 Rome - 1660 attributed to

Oil on Canvas.

74 x 99 cm.



Note:

Attribution from December 2008 by Pofessor Giancarlo Sestieri.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Michelangelo Cerquozzi angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Michelangelo Cerquozzi kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Michelangelo Cerquozzi verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe