X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are tecnically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Thursday, 27 June 2019

Auction Old Master Paintings Part II

» reset

Meister des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister des 17. Jahrhunderts

809
Meister des 17. Jahrhunderts

ANBETUNG DER ENGEL BEI DER RUHE AUF DER FLUCHT NACH ÄGYPTEN Öl auf Holz.
17 x 21,5 cm.

Catalogue price € 6.000 - 8.000 Catalogue price€ 6.000 - 8.000  $ 6,540 - 8,720
£ 5,280 - 7,040
元 46,980 - 62,640
₽ 422,939 - 563,920

 

Das Gemälde in einem prächtigen ebonisierten Hochbarock-Rahmen mit feinen Flammleisten, vergoldeter Innenverplattung, besetzt mit größeren und kleineren gemugelten Glas- und Halbedelsteinen, dazwischen applizierte Blattranken mit Ecklilien in schwarz oxidiertem Silber. Bekrönung des Rahmens durch einen hochziehenden Giebel über einem mit Lapislazuli besetzten Sockel, flankiert von zwei auf Voluten stehenden Flammenvasen. An den Rahmenseiten s-bogige vergoldete getriebene Flankendekoration. Nach unten hin ebenfalls herabziehende Sockel, besetzt mit eingelegtem ovalen Malachitstein.

Im Zentrum der Darstellung wird Maria in rotem Kleid und blauem Mantel farblich dominierend hervorgehoben. Das Kind auf dem Knie wendet sich den beiden Engeln zu, die in Anbetung herangekommen sind. Darüber zwei schwebende Putti, zwischen den herabhängenden Blättern der Baumgruppe, die als Rückfolie für die Mariendarstellung fungiert. Links im Bild ist Josef sitzend wiedergegeben, der einen blühenden Stab auf seiner Schulter trägt. Der landschaftliche Hintergrund zieht bis in die bergige Ferne mit blauer Luftperspektive, rechts hinten eine Pyramide. (1191924) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.