Friday, 5 December 2008

Auction Collection Paintings & Sculpture

» reset

Meister des 16. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister des 16. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister des 16. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister des 16. Jahrhunderts
Detailabbildung: Meister des 16. Jahrhunderts
Detail images:  Meister des 16. Jahrhunderts

Lot 195 / Meister des 16. Jahrhunderts

Detail images: Meister des 16. Jahrhunderts Detail images: Meister des 16. Jahrhunderts Detail images: Meister des 16. Jahrhunderts Detail images: Meister des 16. Jahrhunderts

195
Meister des 16. Jahrhunderts

HOCHRELIEF-SCHNITZFIGURENGRUPPE

Catalogue price € 25.000 - 27.000 Catalogue price€ 25.000 - 27.000  $ 28,249 - 30,509
£ 21,250 - 22,950
元 189,500 - 204,660
₽ 1,813,500 - 1,958,580

 

Höhe: 50 cm.
Breite: 57 cm.
Tiefe: 12 cm.
Oberrhein, 16. Jahrhundert.


Mit Landsknechten, Reitern und der knienden Maria Magdalena. In Eichenholz geschnitzt, gefasst, Reste der Fassung vielfach noch erhalten. Die vorderen Figuren zum Teil rundplastisch geschnitzt. Die in zweiter Reihe ziehen in die als Felssockel gestaltete Rückwand zum Teil ein. Am Unterrand Darstellung von Felsgestein, mit Gras bewachsen, wobei im hohen Gras die Füße teilweise zu verschwinden scheinen. Die Soldaten geharnischt, einige mit Visierhelmen, ein Reiter mit Topfhelm, ein weiterer mit Federzier, andere mit Barett und Krempenhut. Innerhalb der Gruppe drei Reiter, das vordere Pferd nach links stehend, der Kopf nach rechts zurückgewandt, der darauf sitzende Reiter mit Lanze dargestellt. Dahinter zwei nach rechts ziehende Pferde, das linke richtet den Kopf senkrecht zum Betrachter. Insgesamt neun Figuren; dabei stellt die mittlere, kniende Figur wohl die Heilige Maria Magdalena dar, die steil nach oben blickt, die Hände ausgebreitet, über die Schultern einen Umhang gelegt. Die Haare seitlich zu Zöpfen geflochten, die im Umhang verschwinden. Rechts daneben eine im Mantel stehende, männliche Figur mit Bart, dem Thema entsprechend als Josef von Arimathia zu deuten, der den Leichnam Christi bestatten ließ. Der Oberrand der Darstellung zeigt im Halbrelief geschnitztes Felsgestein, darauf links der Schädel Adams, sowie rechts einer der Knochen. Der Oberrand fransig ausgebrochen, darüber stand ehemals die Kreuzigungsgruppe, zu der die oberen Figuren steil hinaufblicken. Der linke, erhöht stehende Reiter trägt eine Rundkappe, vorne volutenartig hochgestellt, in der Linken eine Lanze, womit er möglicherweise als der Heilige Longinus zu deuten ist. Der äußerst originelle Schnitzstil zeigt die Figuren in expressivem Ausdruck. Die Kleidung mit geschlitzten Ärmeln und Waffenrock sowie die Art der Waffen weisen das Reliefbildnis in die Zeit des ausgehenden 16. Jahrhunderts. Schöne Alterspatina. Auf eine samtbezogene Platte montiert. (72007109)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.