Auktion Gemälde Alte Meister - Teil I

» zurücksetzen

Meister der Lichtenthaler Altarflügel, Baden-Baden, zug.
Detailabbildung: Meister der Lichtenthaler Altarflügel, Baden-Baden, zug.
Detailabbildung: Meister der Lichtenthaler Altarflügel, Baden-Baden, zug.
Detailabbildung: Meister der Lichtenthaler Altarflügel, Baden-Baden, zug.
Detailabbildung: Meister der Lichtenthaler Altarflügel, Baden-Baden, zug.
Detailabbildung: Meister der Lichtenthaler Altarflügel, Baden-Baden, zug.
Detailabbildung: Meister der Lichtenthaler Altarflügel, Baden-Baden, zug.
Meister der Lichtenthaler Altarflügel, Baden-Baden, zug.

255
Meister der Lichtenthaler Altarflügel,
Baden-Baden, zug.

ANNA SELBDRITT Öl auf Nadelholz (wie der bekannte Lichtenthaler Altar).
49 x 26 cm.
Baden, um 1480.

Katalogpreis € 20.000 - 30.000 Katalogpreis€ 20.000 - 30.000  $ 22,000 - 33,000
£ 18,000 - 27,000
元 143,400 - 215,100
₽ 1,666,000 - 2,499,000

Sie wollen ein ähnliches Werk verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen.

Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich, wir freuen uns über Ihren Anruf
Kontakt zu unseren Experten

 

Weitere Informationen zu diesem Werk

Das kleine Altarblatt dürfte wohl zur Ausstattung einer Hauskapelle entstanden sein. Die verwischten Malpartien auf der Rückseite, die auf ehemals zwei Gestalten weisen, lassen erkennen, dass das Gemälde für einem kleinen Flügel-, Wandel- oder Klappaltar geschaffen wurde. Die Symmetrie der Darstellung zeigt zudem, dass es sich hier wohl um das Mittelbild gehandelt hat. Gezeigt ist das Jesuskind zwischen Mutter Anna und der jugendlichen Maria, in fast schwebender Erscheinung von den beiden Frauen gehalten. Das Kind mit schlankem Körper dargestellt, das Inkarnat, wie auch bei den Frauen, leuchtend hell gehalten, in farblicher Korrespondenz zum weißen Mantel Mariens und dem Kopftuch der Heiligen Anna. Die Rottöne zu hellerer und dunklerer Textilwirkung abgestuft. Farbkomplementär dazu das Dunkelgrün im Kleid Mariens, etwas heller, jedoch mit dunkler Brokatmusterung versehen, der rückwärts hochziehende Streifen, der aufgrund der seitlichen Steinwangen als Thronlehne zu deuten ist. Wie auch in weiteren Werken des hier genannten Meisters, ist der schachbrettartig geflieste Boden in betonter Perspektive gezeigt, ein Hauptanliegen der Malerei der Zeit. Die scheibenförmigen Nimbusse blattvergoldet und in Schwarz fein randbemalt.
Das Gemälde zeigt dem Betrachter gegenüber eine bewusste Distanzierung, erreicht dadurch, dass keine der Figuren Blickkontakt mit dem Betrachter aufnimmt. A. R.


Provenienz:
Ehemals Galerie Böhler, Baden-Baden.
Belgische Privatsammlung. (1280581) (11)


Master of the Lichtenthal altarwing,
Baden-Baden, attributed
THE VIRGIN AND CHILD WITH SAINT ANNE
Oil on softwood (as is the famous Lichtenthal Altar).
49 x 26 cm.
Baden, ca. 1480.

Provenance:

Formerly Galerie Böhler, Baden-Baden.
Belgian private collection.

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe