X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Saturday, 20 September 2003

Auction September Auction Part II.

» reset

Meissner Porzellanfigur

1341
Meissner Porzellanfigur

Die tüchtige Haushälterin. Dame mit weißem Häubchen in Rokoko-Kleid auf einem Rokoko-Stuhl sitzend, an einem Tisch mit Feder und Tintenglas in Händen, schreibt sie in ein Haushaltsbuch ihre Einkaufnotierungen. Auf dem Tisch Tintenzeug, unter dem Tisch einige verpackte Gegenstände, darunter ein Zuckerhut. Rechts seitlich ein Flaschenkorb. Modell von Johann Joachim Kaendler. Am Boden Schwertermarke in Blau. Kleiner unbedeutender Brandriss am Stuhlbein. Polychrome Bemalung. Die Hausjacke in violett-rosé mit gelben Ärmeln, das Kleid mit Streublumen in Rot und Grün, die Flachen grün gefärbt, die Pakete unter dem Tisch in Braun, Violett und Blau. Äußerst feine Ausarbeitung. Einige feine Chips kaum sichtbar. Am Boden Schwertermarke unter Glasur in Blau.
H.: 16,2 cm.
Anmerkung: Die Figur in der Literatur früher fälschlich als Frau des Händlers bezeichnet, hat Kaendler nach den 1754 erschienenen Stich von Jacques Philipe Lebas (1707 - 1783) betitelt “L’économe“ (die Haushälterin) nach einem 1747 gemalten Werk von Jean Baptist Chardin (1699 - 1779) geschaffen. Literatur vergl.: K. Buttler, Meissener Porzellanplastik des 18. Jhdts., Nachlasskatalog Tafel VIII und IX mit Beispielen des Modells Nr. 210 und 211. Weitere Abbildung ähnlicher Ausformungen bei: Len und Yvonne Adams, Meissen Portraitfiguren. S. 44 sowie W.B.Honey, Dresden-China, Tafel 51. Dr. Erika Pauls-Eisenbeiss, Deutsches Porzellan des 18. Jhdts. Band I, S. 99. Georges Savage, 18. Century German Porcellain, Tafel 51 b sowie Katalog der Baron von Born-Sammlung, versteigert bei Lepke, in Berlin Dezember 1929, Tafel 10, Nr. 121 sowie Versteigerungskatalog Christie’s London 2. Juli 1990 Lot 45. (491495)

Catalogue price € 6.000 - 7.200 Catalogue price€ 6.000 - 7.200  $ 6,660 - 7,992
£ 5,040 - 6,048
元 46,860 - 56,232
₽ 424,140 - 508,968

 

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.