Thursday, 22 September 2005

Auction Max Liebermann

» reset

Detailabbildung: Max Liebermann, 1847-1935 Berlin

Lot 23 / Max Liebermann, 1847-1935 Berlin

23
Max Liebermann,
1847-1935 Berlin

REITER AM MEER NACH LINKS (1900)

Catalogue price € 90.000 - 110.000

Share at Facebook Pin-It on Pinterest Share at Google+

 

Öl auf Leinwand
45,8 x 55 cm
Bez. links unten: M. Liebermann 1900

RIDER BY THE SEA TO THE LEFT (1900)

Oil on canvas
17,7 x 21,65 in.
Signed lower left: M. Liebermann 1900
(last cypher not clearly legible)
Catalogue raisonné n° 1900/5

Rückseitige Aufkleber und Notizen:
auf dem Keilrahmen mit Bleistift: “55 x 46 cm, Scheveningen, Heer Liebermann/Oranje (?) Hotel“.

Provenienz:
Galerie Nathan, St. Gallen (1940); Frederik Zickel Gallery, New York (1948); French & Co., New York (1948) Dr. Fritz Nathan, St. Gallen (1950); Dr. Peter Nathan, Zürich (1978); Graphisches Kabinett, Bremen (1979); Galerie Westenhoff, Lübeck (1980); Sammlung Hans-Georg Karg.

Ausstellungen:
Max Liebermann, French & Co., New York 1948, Nr. 17; Max Liebermann en Holland, Haags Gemeentemuseum, Den Haag 1980, Nr. 46b.

Literatur:
Weltkunst, Jg. IL, 1979, Heft 20, Abb. S. 2425; Eberle 1996, Bd. 2, S. 549, Farbabb. S. 552, WV 1900/5.

Studie eines einzelnen Reiters mit schwarzem Rock, schwarzem, runden Hut und brauner Reithose auf einem Fuchs nach links. Das Pferd steht im seichten Wasser der auslaufenden Brandung. Es stellt das rechte Bein vor. Die Horizontlinie läuft durch die Mähne des Pferdes. Wie der Aufkleber auf der Rückseite des Bildes belegt, entstand das Bild vor der Natur in Scheveningen. Max Liebermann kreiste wiederholt um dieses Motiv. Die Begegnung des Reiters mit dem Meer und der Luft, also des Menschen mit dem gestaltlosen Element, erschien ihm wohl auch als Metapher für die eigene, künstlerische Arbeit. (5906049)
(letzte Ziffer nicht eindeutig lesbar)
Werkverzeichnis Nr. 1900/5

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

further catalogues Max Liebermann