Ihre Suche nach Max Liebermann in der Auktion

 

Max Liebermann
Donnerstag, 22. September 2005

» zurücksetzen

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Detailabbildung: Max Liebermann, 1847-1935 Berlin

Sie interessieren sich für Werke von Max Liebermann?

Gerne informieren wir Sie, wenn Werke von Max Liebermann in einer unserer kommenden Auktionen versteigert werden.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Max Liebermann, 1847-1935 Berlin

5
Max Liebermann,
1847-1935 Berlin

STUDIE ZUR “BLEICHE“ (1882)

Katalogpreis € 55.000 - 66.000 Katalogpreis€ 55.000 - 66.000  $ 60,500 - 72,600
£ 49,500 - 59,400
元 389,950 - 467,940
₽ 5,126,000 - 6,151,200

Öl auf Papier auf Pappe
17 x 35 cm
Bez. rechts unten: M Liebermann
Werkverzeichnis Nr. 1882/17

STUDY TO “BLEACHING“ (1882)

Oil on paper on cardboard
6,7 x 13,8 in.
Signed lower right: M Liebermann
Catalogue raisonné n° 1882/17

Rückseitige Aufkleber und Notizen:
Auf der Rückseite m. Bleistift: “Dorf Sweelo, Prov. Drenthe, 1882“.

Provenienz:
Geheimrat Woldemar von Seidlitz, Dresden-Blasewitz (1911, 1914, 1922); B. Blumenfeld, Hamburg (bis 1926); Cassirer-Helbing, Berlin (1926); Frau Wohlers, Bremen; Graphisches Kabinett, Bremen (1940); Herbert Voigt, Bremen (1954); Graphisches Kabinett, Bremen; Privatbesitz Bremen; Galerie Pels Leusden, Berlin (1978); Sammlung Hans-Georg Karg.

Ausstellungen:
Auktion Sammlung Theodor Schall - Bilder aus Hamburgischem Privatbesitz, Cassirer-Helbing, Berlin 26.10.1926, Nr. 63, Abb. Taf. XXIII; Max Liebermann, Kunsthalle Bremen, 1954, Nr. 18; Max Liebermann in seiner Zeit, Nationalgalerie Berlin 1979, München Haus der Kunst 1980, Nr. 43; Max Liebermann en Holland, Haags Gemeentemuseum, 1980, Nr. 23; Max Liebermann. Der Realist und die Phantasie, Hamburger Kunsthalle, Städelsches Kunstinstitut Frankfurt am Main, Museum der Bildenden Künste Leipzig 1997-98, Kat. Nr. 46, Farbtaf. auf S. 184; Max Liebermann - Poesie des einfachen Lebens, Kunsthalle Würth, Schwäbisch Hall 2004, o. Kat. Nr., Farbtaf. S. 72.

Literatur:
Pauli 1911 (1), Anm. auf S. 244 zu S. 60(a) (erwähnt diese Studie 16 x 34 cm), 253; Hancke 1914 (1), S. 532 (möglicherweise identisch mit einer dort erwähnten Studie in den Maßen 16 x 35 cm, Öl auf Holz); Busch 1986, S. 45, 178, Abb. 169; Richardson, 1991, II., S. 28, Nr. 28; Boskamp 1994, Kat. 171; Eberle 1995, Bd. 1, S. 233, Farbabb. S. 234, WV 1882/17.

Das kleine Bild ist eine Landschaftsstudie zu dem großen Gemälde “Die Bleiche“ im Wallraf-Richartz Museum in Köln, das Max Liebermann im Sommer 1882 in dem niederländischen Dorf Zweelo begann und im Winter 1882/83 im Münchner Atelier ausführte. Die kleine, für die Zeit ungemein frische Studie klärt die räumliche Komposition - eine Reihe von Obstbäumen links, eine zweite Reihe rechts, in der Mitte die Wiese, auf der im großen Bild die frischgewaschenen Laken zum Trocknen und Bleichen ausgelegt werden. Die räumliche Situation wird in das große Bild übernommen, die intensiven Schatten, die hier den Wiesengrund beleben, werden in dem ausgeführten Bild durch weiße Laken ersetzt. (5906045)

Dieses Objekt wurde mit dem Datenbestand des Art Loss Registers individuell abgeglichen und ist dort weder als gestohlen, noch als vermisst registriert.

×

Ihr persönlicher Kunst-Agent

Sie wollen informiert werden, wenn in unseren kommenden Auktionen ein Werk von Max Liebermann angeboten wird? Aktivieren Sie hier ihren persönlichen Kunst-Agenten.

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Sie wollen ein Werk von Max Liebermann kaufen?

Ihr persönlicher Kunst-Agent Kaufen im Private Sale Auktionstermine


Unsere Experten unterstützen Sie bei der Suche nach Kunstobjekten gerne auch persönlich.

Sie wollen ein Werk von Max Liebermann verkaufen?

Jetzt einliefern Verkaufen im Private Sale FAQ


Ihre Einlieferungen sind uns jederzeit willkommen. Gerne beraten unsere Experten Sie auch persönlich.
Kontakt zu unseren Experten

Kataloge Max Liebermann Auktion 2005 Max Liebermann

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe