Friday, 28 March 2014

Auction 16th - 18th Century Paintings

» reset

Mattia Preti, 1613 – 1699
Detailabbildung: Mattia Preti, 1613 – 1699
Detailabbildung: Mattia Preti, 1613 – 1699
Detailabbildung: Mattia Preti, 1613 – 1699

1038
Mattia Preti,
1613 – 1699

JESUS UND DER STEUEREINNEHMER Öl auf Leinwand.
158 x 219 cm.

Catalogue price € 40.000 - 60.000 Catalogue price€ 40.000 - 60.000  $ 45,599 - 68,400
£ 35,600 - 53,400
元 312,400 - 468,600
₽ 2,864,400 - 4,296,600

 

Schilderung der Szene, die im Neuen Testament bei Matthäus Kapitel10, Vers 3 sowie Markus Kapitel 2, Vers 14 geschildert wird. Danach verließ der Steuereinnehmer namens Levi, später bekannt als der Evangelist Matthäus, seinen Beruf als Steuereinnehmer und folgte Jesus nach. Der Maler hat die Szenerie in Caravaggeskem Hell-Dunkel vorgeführt. Jesus ist rechts zu sehen in dunkelblauem Mantel, der Rücken leicht dem Betrachter zugewandt, das hell beleuchtete Gesicht ist als markanteste Lichterscheinung im Bild aufgefasst. Er blickt nach links unten und weist mit seinem Zeigefinger auf den Geldbeutel, den der Steuereinnehmer soeben füllt. Der Steuereinnehmer leicht nach vorne gebeugt, graubärtig, die Stirn wie die einer weiteren rechts nach vorne geneigten Figur ebenfalls leicht beleuchtet. Dies deutet darauf hin, dass auch die beiden Figuren links als im Kreise der Jünger Jesu gesehen werden müssen. Die drei Hauptfiguren begleitet von weiteren Nebenfiguren wie etwa einem Jüngling im Hintergrund oben oder eine an einem Pult ins Buch schreibende Frau rechts im Bild. Im Vordergrund ein weiterer Jüngling mit entblößter Schulter, der nach dem Beutel greift. Ganz offensichtlich wird hier die Armut der Bevölkerung gezeigt, gegen die nach Auffassung Jesu die Steuereinnahme generell verstößt. Die Figuren sämtlich lebensgroß wiedergegeben, das Gemälde in guter Erhaltung.

Expertise:
Beigegeben ist eine Expertise von Maurizio Marini, Rom, mit ausführlicher Dokumentation und Querverweisen auf weitere Werke des Künstlers sowie Literaturangaben.

Literatur:
M. Marini, Mattia Preti. Magnum Picturae Decus, in: Recherchen der Kunstgeschichte, Nr. 1-2, 1976.
M. Marini, Mattia Preti. La sua visione e i suoi seguaci, in: Ausstellungskatalog Mattia Preti, a cura di E. Corace, Rom, 1989, S. 143-158.
M. Marini in: Gregorio Preti - Da Taverna a Roma - 1603-1672, Ausstellung a cura di C. Carlino, Reggio Calabria, 2003, S. 59-145.
J. T. Spike, Mattia Preti - Werkverzeichniskatalog: Catalogo ragionato dei dipinti/ Catalogue raisonné of the paintings, Florenz, 1995. (962151)


Mattia Preti,
1613 - 1699
Oil on canvas.
158 x 219 cm.

Expert’s report:
An expert’s report by Maurizio Marini, Rome, with extensive documentation and cross-references to other works by the artist is enclosed.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.