Thursday, 3 December 2020

Auction Furniture & Interior

» reset

Martin Carlin, um 1730 – 1785, zug.
Detailabbildung: Martin Carlin, um 1730 – 1785, zug.
Detailabbildung: Martin Carlin, um 1730 – 1785, zug.
Detailabbildung: Martin Carlin, um 1730 – 1785, zug.

14
Martin Carlin,
um 1730 – 1785, zug.

Louis XVI-Kommode91 x 128 x 59 cm.
Paris, um 1775.

Catalogue price € 120.000 - 250.000 Catalogue price€ 120.000 - 250.000  $ 144,000 - 300,000
£ 108,000 - 225,000
元 945,600 - 1,970,000
₽ 10,941,600 - 22,795,000

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Das Möbel wird begleitet von einem „Certificat d’exportation pour un bien culturel“, ausgestellt von Jean-Paul Mercier-Baudrier, 4. September 2007.

Palisander auf Eiche, Intarsien in Amaranth, Palisander, Hainbuche und Seidenholz, mit Schattierungen in Buchsbaum und Ebenholz; ziselierte und vergoldete Bronze. In bronzenen Würfelsabots übers Eck gestellte, kantige, leicht konisch auslaufende Beine mit Akanthusblattbeschlag. Rechteckiger Korpus mit zentralem zweischübgem Vorbau mit flankierenden Schwingtüren. Die Schübe unterfangen von kugelflankiertem Lambrequin und übergreifendem Ormolu-Profil mit jeweils zwei Zugringen und Schlüsselschild in Ormolu. Türen ebenfalls mit Ormolu-Profil und wie die Schübe mit ornamentalen symmetrischen, teils dreidimensional aufgefassten Intarsien. Zarge mit drei Schüben und dichtem Laufendem Hund-Dekor. Den Zügen des Möbels folgende, weiß-grau geäderte Marmordeckplatte mit leichter Stufung.

Anmerkung:
Eine quasi identische Kommode, welche sich erst in der Sammlung Rikoff (siehe Abb.) und dann in der Sammlung Alfred Sussmann befand, wurde 1922 versteigert: Auktion, Galerie Georges Petit, Mes F. Lair-Dubreuil et Baudoin, 18.-19. Mai 1922, Lot 144.
Eine weitere quasi identische Kommode befand sich in der Sammlung Polès und wurde am 22.-24. Juni 1927 ebenfalls bei Georges Petit unter Lot 295 versteigert. (12518118) (13)


Martin Carlin,
ca. 1730 - 1785, attributed
Louis XVI commode91 x 128 x 59 cm.
Paris, ca. 1775.

This piece is accompanied by a „Certificat d’exportation pour un bien culturel“ by Jean-Paul Mercier-Baudrier, 4 September 2007.

Notes:
An almost identical commode, initially held at the collection Rikoff (see ill.) and then in the collection Alfred Sussmann and was sold until 1922: Auction, Galerie Georges Petit, Mes F. Lair-Dubreuil et Baudoin, 18-19 May 1922, lot 144.
Another almost identical commode was held at the collection Polès and was also sold on 22-24 June 1927 at Georges Petit, lot 295.

Export restrictions outside the EU.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe