Friday, 8 April 2016

Auction Modern and contemporary Art

» reset

Markus Lüpertz, 1941 Reichenberg (Liberec), lebt und arbeitet in Berlin und Düsseldorf

1366
Markus Lüpertz,
1941 Reichenberg (Liberec),
lebt und arbeitet in Berlin und Düsseldorf

INQUISITION, 1988/89 Öl auf Leinwand.
132 x 160 cm.
Links oben Künstlermonogramm, verso auf der Leinwand bezeichnet.
Verso auf dem Rahmen Etikett.

Beigegeben ein Zertifikat der Kunstakademie Düsseldorf mit Künstlersignatur, datiert 5.11.1991.

Nach seinem Studium an der Werkkunstschule Krefeld zog Markus Lüpertz 1962 nach West-Berlin. Im Gegensatz zu den vorherrschenden abstrakten Strömungen dieser Zeit, widmete sich Lüpertz einer gegenständlichen Malerei. Ironische Anleihen bei der Pop Art finden sich in der frühen Schaffensperiode. 1969 - 1977 malte Lüpertz in Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte vorwiegend „deutsche Motive“, die symbolträchtige Gegenstände wie Stahlhelme, Schaufeln, Fahnen oder monumentale Geweihe in großen Formaten zum Inhalt hatten, abgelöst von einer Phase der „Stil-Malerei“, 1977 - 1984, die sich an der abstrakten Malerei der 1950er Jahre orientierte. Seine Gemälde aus dieser Zeit sind von Motiven fast gänzlich befreit. In dem Werkabschnitt der Jahre 1985 - 1990 widmete sich Lüpertz unter anderem den von ihm verehrten Meistern Corot und Poussin, gefolgt von der bekannten Bilderserie „Männer ohne Frauen - Parsifal“ (1993 - 1997). Anschließend schuf der als „Malerfürst“ bekannte Künstler Landschaftsbilder, daneben den Zyklus „Vanitas“.
Der Künstler wurde schon früh mit Preisen geehrt, u.a. 1970 mit dem Villa Romana-Preis oder 1971 mit dem Preis des Deutschen Kritikerverbandes, sein Werk wurde in zahlreichen Ausstellungen gewürdigt, darunter 2009/ 2010 in der umfangreichen Sonderschau der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn „Markus Lüpertz - Hauptwege und Nebenwege. Eine Retrospektive. Bilder und Skulpturen von 1963 bis 2009“. 2014 waren seine Werke bereits in der Ernst Barlach Gesellschaft, Wedel, der Michael Werner Gallery, London, dem Museo de Bellas Artes de Bilbao und der Eremitage, St. Petersburg ausgestellt.

Catalogue price € 50.000 - 60.000 Catalogue price€ 50.000 - 60.000  $ 54,500 - 65,400
£ 44,000 - 52,800
元 388,500 - 466,200
₽ 4,239,000 - 5,086,800

Additional works by this artist

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

Provenienz:
Alessandro Bagnai, Siena (verso auf dem Rahmen Etikett). (1041631) (12)


Markus Lüpertz,
1941 Reichenberg (Liberec)
Lives and works in Berlin and Dusseldorf

INQUISITION, 1988/89

Oil on canvas.
132 x 160 cm.
Artist’s monogram upper left; inscribed on the reverse. Label on stretcher with name of previous owner.

Accompanied by a certificate of the Dusseldorf Academy of Art with artist’s signature, dated 5 November 1991.

Provenance:
Alessandro Bagnai, Siena (label on stretcher).

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe