Auction Old Master Paintings - Part II

» reset

Maler der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts
Maler der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts

458
Maler der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts

MASKERADE Ă–l auf Leinwand. Doubliert.
66 x 49,5 cm.
In vergoldetem Rahmen.

Catalogue price € 8.000 - 12.000 Catalogue price€ 8.000 - 12.000  $ 9,600 - 14,400
ÂŁ 7,200 - 10,800
元 61,680 - 92,520
₽ 722,320 - 1,083,480

You would like to sell a similar artwork in auction?

Consign now Private Sale Service FAQ


Your consignments are always welcome.

Our staff will be happy to personally assist you every step of the way. We look forward to your call.
Get in touch with our experts

 

Further information on this artwork

In einem dunkleren Innenraum eine junge Frau mit roter Kopfbedeckung und schwarzer Maske, die gerade ein hellblaues Band in ihre dunkelblonden Haare einflechtet und dabei die neben ihr stehende ältere Frau anblickt und sie etwas fragt. Diese mit grauer Maske, schwarzem Hut und rotem, leicht geöffnetem Mund scheint zu antworten und entgegnet ihrem Blick. Sie hält zudem einen Tischspiegel mit der einen Hand fest, der auf auf dem Tisch steht, und in der anderen einen kleinen weißen Vogel. Im Vordergrund, auf der Stoff bedeckten Tischplatte, liegen zudem eine Violine und ein rotes Samtkissen, darauf wohl Halsschmuck. Die junge Frau trägt ein Kleid mit geschlitzten Ärmeln und weitem Dekolleté, das eine Brust frei lässt und somit eine Deutung der Älteren als Kupplerin zulässt. Im Hintergrund hängt ein Gemälde an der Wand, das durch den zur Seite gerafften Vorhang nun teils sichtbar ist. Das Licht fällt aus unbekannter Quelle von links in den Raum und bestrahlt insbesondere Hals, Dekolleté der jüngeren, sowie den Vogel und das Gesicht der älteren Frau. Malerei mit gekonnt gesetzter Licht- und Schattenführung. Rest., Kratzsp. und kleinere Retuschen. (1250251) (3) (18)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.

 

HAMPEL FINE ART AUCTIONS — one of the leading auction houses in Europe