X

INFORMATION WE COLLECT

FUNCTIONAL COOKIES

These are technically necessary cookies, which enable us to improve the functionality of our website and to save your privacy setting for your next visit.

OPTIONAL COOKIES

We use the services of Google Analytics and Google Adwords Conversion Tracking to improve the performance of our website constantly. We collect pseudonomized data only and use cookies for this reason. You can find more information in our Privacy Policy.

Thursday, 27 June 2019

Auction Old Master Paintings Part I

» reset

Maler der Sieneser Schule des 14./ 15. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler der Sieneser Schule des 14./ 15. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler der Sieneser Schule des 14./ 15. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler der Sieneser Schule des 14./ 15. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler der Sieneser Schule des 14./ 15. Jahrhunderts
Detailabbildung: Maler der Sieneser Schule des 14./ 15. Jahrhunderts

561
Maler der Sieneser Schule des 14./ 15. Jahrhunderts

MARIA MIT DEM KIND, DEM HEILIGEN JOSEF SOWIE EINEM ENGEL Tempera und Goldgrund auf Pappelholz.
44 x 30,5 cm.
Anfang 15. Jahrhundert.
In altem Ädikularahmen mit seitlichen Rundsäulen.

Catalogue price € 6.000 - 8.000 Catalogue price€ 6.000 - 8.000  $ 6,660 - 8,880
£ 5,040 - 6,720
元 46,860 - 62,480
₽ 424,140 - 565,520

 

Das Tafelbild, in seiner Funktion ein Andachtsbild, zeigt die Heilige Familie mit einem Engel, durch die Hervorhebung der Maria mit dem Kind ist es allerdings gleichzeitig ein Marienandachtsbild. Die Gestalten vor dem Goldgrund, bei dem die Nimben punziert sind. Farblich dominiert das Rot im Kleid der Maria, umzogen von dem für die Sieneser Malerei typischen Dunkelblau bzw. nahezu Schwarz des Mantels. Das Kind in der linken Armbeuge nahezu schwebend sitzend, mit nacktem Oberkörper, Hüfte und Beine von weißem Tuch bedeckt. Das Kind stützt sich mit der linken Hand auf dem Unterarm der Mutter ab und hält den Daumen ihrer rechten Hand. Der Heilige Josef in weißem Bart und barhäuptig, von links herangetreten, steht spiegelbildlich und kompositionell zum Engel der linken Seite, bei nahezu gleicher Augenstellung. Die schlanken mandorlaförmigen Augen der Maria im schräg geneigten Gesicht nehmen Blickkontakt zum Betrachter auf. Rahmen 17. Jahrhundert. Leicht besch. (1191101) (11)

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.