Tuesday, 23 March 2010

Auction Old Master Paintings

» reset

Maler der Römische Schule um 1622/30
Detailabbildung: Maler der Römische Schule um 1622/30
Detailabbildung: Maler der Römische Schule um 1622/30
Detailabbildung: Maler der Römische Schule um 1622/30
Detail images:  Maler der Römische Schule um 1622/30

Lot 241 / Maler der Römische Schule um 1622/30

Detail images: Maler der Römische Schule um 1622/30 Detail images: Maler der Römische Schule um 1622/30 Detail images: Maler der Römische Schule um 1622/30

241
Maler der Römische Schule um 1622/30

DER JESUITENHEILIGE IGNATIUS VON LOYOLA BEI SEINER VISION VON LA STORTA 127 x 197 cm.

Catalogue price € 12.000 - 14.000 Catalogue price€ 12.000 - 14.000  $ 13,679 - 15,959
£ 10,680 - 12,460
元 93,240 - 108,780
₽ 908,040 - 1,059,380

 

Der Gründer des Jesuitenordens, Ignatius von Loyola (1491 - 1556) erlebte 1537 auf dem Weg von Venedig nach Rom eine Vision, bei der ihm Gottvater und Jesus erschienen. "Ego vobis Romae ropitius ero" (Ich werde euch in Rom gnädig sein).
Das großformatige Gemälde zeigt den Ordensheiligen inmitten einer Kirchenruine kniend, mit dem Blick auf die Visionsdarstellung der linken oberen Bildecke. Die Hände seitlich ausgestreckt, im Gestus eines Botschaftsempfanges. Die Ruinenarchitektur zeigt Pfeiler mit ionischen Kapitellen sowie Bögen mit Ausblick in Landschaft mit weiteren Kirchengebäuden. Rechts eine Kuppelkirche, die als eine Anspielung auf den Petersdom zu sehen ist. Auch die ruinöse Darstellung des Kirchengebäudes mag als ein Verweis auf den Auftrag verstanden werden, den Ignatius von Loyola sah, nämlich die Kirche wiederaufzurichten. Strahlennimbus des Heiligen sowie die Schrift in Goldfarben. Rest.

Anmerkung:
Die Datierung des Gemäldes steht im Zusammenhang mit der Heiligsprechung des Ordensgründers im Jahre 1622. Die Darstellung dürfte als äußerst selten anzusehen sein, lediglich ein themengleiches Gemälde befindet sich in der Pinacoteca vaticana in Rom. Ferner existiert eine Stichdarstellung. Jedoch steht das vorliegende Gemälde mit einem dieser weiteren Darstellungen in Zusammenhang. Nach Textauskunft von Ludwig Meyer, München, ist die Entstehung des Gemäldes kurz nach der Heiligsprechung zwingend anzunehmen.

Literatur:
Ausstellungskatalog: Ignatius. Rome and Jesuit urbanism. Rom, Biblioteca apostolica vaticana, 1990, S. 92 mit Abbildung des oben genannten Vergleichsbildes von Theodor Helmbreckers (1633 Harlem - 1666 Rom). (750182)


Roman School c. 1622/30
THE VISION OF IGNATIUS LOYOLAUS VON LOYOLA, 1491 - 1556
Oil on canvas.
27 x 197 cm.

Note:
we thank Mr Ludwig Meyer of the Archiv für Kunstgeschichte, Munich for his assistance in the description of this painting.

This object has been individually compared to the information in the Art Loss Register data bank and is not registered there as stolen or missing.